Dienstag, 11. Dezember 2012

Weihnachtsmarkt auf der Burg

Hier ist er nun, der Fotopost vom Weihnahtsmarkt auf der Wartburg, das zugehörige Outfit habt ihr ja bereits gesehen.
Also lasse ich an dieser Stelle einfach mal Bilder sprechen.


Es ist wirklich eine ganz tolle Kulisse um die Burg herum und auch in der Burg drinnen.
Es gibt verschiedene Keller in denen man Handgemachtes kaufen kann, wie z. B. oben die schönen Seifen.
Rund um die Burg sind mittelalterliche Stände aufgebaut in denen Menschen in mittelalterlichen Kostümen stehen, es laufen Jongleure und Co. herum und zeigen was sie können.
Leider war so viel Getümmel, dass ich von den Ständen und Schaustellern keine Fotos habe.
Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt kostet 3€ pro Person, dafür kann man auch in´s Burgmuseum was wirklich interessant ist, dort kann man auch einen Blick in die Schreibstube von Martin Luther werfen, in der man angeblich noch einen Tintenfleck an der Wand sieht, ich habe ihn aber nicht entdecken können.

Hinterher fuhr der Bus weiter in die Altstadt von Eisenach und wir hatten dort auf dem Weihnachtsmarkt noch einige Stunden Aufenthalt.
Der Weihnachtsmarkt in der Stadt ist allerdings eher unspektakulär und man hat schnell alles gesehen, naja, ein bisschen durch H&M, dm und Co. bummeln ist ja auch immer ganz nett.
Ich hätte mir allerdings gewünscht mehr Zeit auf der Burg und weniger in der Stadt zu haben.
Zum Abschluss wurde die alljährliche Feuerzangenbowle-Saison eröffnet bevor es Richtung Heimat ging.
Ein wirklich schöner gelungener Tag, die Burg mit dem Markt ist wirklich beeindruckend und versetzt in Weihnachtsstimmung.

In Weihnachtsstimmung bin ich jetzt auch, nachdem es mir nicht so gut ging heute morgen habe ich Überstunden abgebummelt, mich ausgeruht, Vanilekipferl gebacken und zur Krönung Shoppen und Weihnachtsmarkt, so könnte es weiter gehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen