Donnerstag, 13. Dezember 2012

Weil Nudeln glücklich machen!

Genau aus oben genanntem Grund bekommt ihr hier jetzt unser liebstes und aufwändigstes Lasagne-Rezept.
Ihr könnt euch vielleicht erinnern wie ich in diesem Post von der leckeren Lasagne geschwärmt haben die wir bei unserem Pärchenabend gemacht haben.
Tja, die Lasagne ist und bleibt gut, das befreundete Pärchen ist leider (oder auch nicht leider) mittlerweile getrennt, was aber nichts mit der Lasagne zu tun hatte.


Ihr braucht:

Bolognaise:
500 g Rinderhackfleisch
Olivenöl
1 große Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
1 EL Tomatenmark
2 Dosen geschälte Tomaten
Rotwein (zum Kochen reicht der billige im Tetrapack!)

Bechamelsauce:
1/2 Liter Milch
30g Butter
40g Mehl
Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft

300g Lasagneplatten (ohne Vorkochen)
1 Tüte geriebener Käse

Zuerst macht ihr die Bolognaise, dazu bratet ihr das Hackfleisch in Olivenöl an und gebt die gewürfelte Zwiebel und die gehackte Petersilie dazu.
Dann rührt ihr das Tomatenmark und die in dünne Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen dazu und bratet sie kurz mit.
Dann die Tomaten dazugeben und Rotwein nach Belieben, ich glaube wir haben 500ml genommen.
Dann eine halbe Stunde einköcheln lassen und erst danach mit Gewürzen abschmecken.

Dann ist die Bechamelsauce dran, das war mein Part und ist nicht so schwer wie man vielleicht denkt, die Devise lautet Rühren, Rühren, Rühren!
Butter in einem kleinen Topf schmelzen unddann mit dem Schneebesen das Mehl einrühren, möglichst glatt rühren und dann die Milch dazugeben und Rühren.
Ich habe die Milch nach und nach zugegeben und danach nohc eine ganze Zeit gerührt, bis die Konsistenz "sauciger" wurde.
Auch diese Sauce eine halbe Stunde köcheln lassen und mit Salz, Muskat, Pfeffer, Muskat und etwas Zitronensaft abschmecken.

Und dann heißt es schichten, mit Bolognaise beginnen, Nudeln, Bolognaise, Bechamel, Nudeln, Bolognaise, Bechamel...
Zum Schluss Käse drüber und bei 180°C 45-60 Minuten überbacken und genießen!

Falls ihr das Rezept nachkocht würde ich mich freuen wenn ihr berichtet ob sie euch genau so gut schmeckt wie uns.



Kommentare:

  1. LECKER! toll, jetzt habe ich - dank dir - um die Zeit Lust auf Lasagne :D die zählt eindeutig zu einem meiner Lieblingsgerichte :)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Meine Lasagne mache ich ähnlich (nur ohne Rotwein) und der Mehraufwand ist definitiv seine Zeit wert! Ich könnte mich jedes Mal in die Lasagne reinlegen - so lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Mhmm soo lecker. Ich muss auch wieder mal eine machen.

    *Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sehr lecker aus
    Liebe Grüße Nicole
    Leavetheoldbehind

    AntwortenLöschen