Dienstag, 15. Januar 2013

Schlussmacher

Letzten Donnerstag war es also so weit, Matthias Schweighöfer hat seinen Film "Schlussmacher" hier bei uns im Kino präsentiert.
Dank der Schwester vom Liebsten (und einigen Überstunden) konnte ich dabi sein.


Wir waren also 1,5  Stunden vor Filmbeginn da um ein Autogramm abzusahnen und ein Foto mit Matthias Schweighöfer zu ergattern.
Die Idee hatten noch andere (seit wann standen die denn bitte da?!) und so stellten wir uns vorm Kino in eine meterlange Schlange.


Wir warteten also über eine Stunde in dieser Schlange die so ziemlich nur aus weiblichen Wesen bestand und waren ganz nah dran.
Wir waren bereits im Kino Foyer, die Kamera war bereit...
Und dann ging ein hysterischer Aufschrei durch die weibliche Menge, denn es waren noch 15 Minuten bis zum Film und Matthias Schweighöfer musste deshalb die Autogrammstunde beenden und war in den Aufzug gestiegen.


Nachdem er also erstmal weg war, drängte ein Großteil der Mädels Richtung Ausgang, sie wollten den Film wohl gar nicht sehen und überrannten diejenigen mit Kinokarten fast.
Wir wurde sogar ins Gesicht geschrien "Er ist weg, wir können gehen!" worauf ich ganz baff entgegnete "Ich möchte aber noch ins Kino".
Da gingen wir dann auch hin und sahen uns "Schlussmacher" an, zur Story schreibe ich jetzt mal nichts, darüber gibt es so viel im Internet zu finden.
was ich euch aber sagen kann, der Film ist so gut und so lustig!
Schaut ihn euch an!


Nachdem der Film vorbei war kam dann noch Matthias Schweighöfer in den Saal, dabei sind auch die Fotos entstanden.
Es war wirklich lustig und er hat sich richtig Zeit genommen, ein bisschen erzählt, Fragen beantwortet und uns eine Handyaufnahme seiner kleinen Tochter vorgespielt auf der sie eine Geschichte erzählt.
So süß! Genau wie die Widmung für sie am Ende des Filmabspanns "Greta du bist das Beste was ich je gemacht habe"
Hach, Männer nehmt euch doch ein Beispiel... bitte...


Es war also eine vollkommen gelungene Veranstaltung, netter Herr Schweighöfer, toller Film.
Meine einzige Kritik richtet sich an das Kino, ich finde sie hätten die Schlange zur Foto- und Autogrammstunde mit so Abgrenzbändern wie sie z. B. vor Discos verwendet werden abgrenzen können und an den Anfang dieser Absperrung jemanden stellen können, der kontrolliert, dass sich nur Leute mit Kinokarten in die Schlange stellen.
So wäre das Gedränge drinnen nachdem die Autogrammstunde beendet war nicht zustande gekommen und es hätten auch mehr von den Leuten Fotos bekommen die auch wirklich ins Kino wollten und für ihre Karten bezahlt haben.
Ich würde trotzdem jederzeit sofort wieder zu einer solchen Veranstaltung gehen, auch in die Schlange würde ich mich wieder stellen, aber wieder mit Kinokarte, denn wenn dann möchte ich hinterher auch den Film sehen und hören was der Schauspieler dazu zu erzählen hat.

Ach, falls ihr euch fragt warum Matthias Schweighöfer in unsere verhältnismäßig kleine Stadt gekommen ist, einige Teile des Films wurden hier in der Region gedreht.
So wird z. B. die Sperrmauer am Edersee bei einem Autostunt teilweise zerstört, auf die Frage wie das funktionierte war die Antwort von Herr Schweighöfer übrigens "Das war Computer, genau wie mein Arsch... alles Computer."
In diesem Sinne, seht euch den Film an, es lohnt sich.



Kommentare:

  1. Er war hier?! Und ich hab nichts mitbekommen... Naja ^^
    Kaum zu glauben - ich hätte mir auf jeden Fall auch den Film angeguckt :D
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. es kann gar keine doofen fragen geben :) jau, das objektiv ist abnehmbar!! :) liebst die twinnis von wmw-style.de

    AntwortenLöschen