Dienstag, 8. Januar 2013

Schokolade ist immer gut

Schon viel zu lange habe ich nichts gebacken und deshalb wurde am Samstag ein leckerer Kuchen gezaubert.
Mein Freund war für Käsekuchen, ich wollte was mit Schokolade, also wurde es ein "Gestreifter Schoko Käsekuchen".


Ihr braucht:
200g Zartbitterschokolade
750g Quark
250g Mascarpone
150g Zucker (oder 0,5-1g Steviapulver)
4 Eier
2 Tütchen Vanillepuddingpulver
2 Zitronen, davon die abgeriebene Schale
80ml Milch


Und so gehts:
Die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen lassen.
Währenddessen Quark, Mascarpone, Zucker (oder Steviapulver), Eier, Zitronenschale und Puddingpulver verrühren.
Ungefähr 500g von der Quarkmasse in eine extra Schüssel geben und dazu die geschmolzene Schoki und die Milch rühren.
In einer gefetteten Form nun abwechselnd die beiden Massen ringförmig einschichten (siehe erstes Bild).
Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 50 Minuten backen, in der Form auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.


Wer das Rezept aufmerksam gelesen hat, dem ist bestimmt aufgefallen, das ich sowohl eine Mengenangabe für Zucker, als auch für Steviapulver aufgeschrieben habe.
Von steviakaufen.com habe ich nämlich Steviapulver zum Ausprobieren bekommen und war natürlich neugierig und habe es getestet.
Stevia ist ein pflanzliches Süßungsmittel das man anstelle von Zucker verwenden kann, es ist gesünder als Zucker, kalorienarmer und es gibt z. B. auch schon Schokolade die damit gesüßt ist.
Ich habe also den Versuch gewagt und statt einer großen Menge Zucker eine winzige des sehr intensiv, süßen Pulvers verwendet.
An der Konsistenz des Teiges habe ich das schon ein bisschen gemerkt, aber nicht negativ, einfach anders.
Das ausschlaggebendste bei einem Kuchen ist wohl der Geschmack und ich muss sagen, man hat einen Unterschied geschmeckt.
Der Kuchen war lecker und auch süß, keine Frage, aber ich fand ihn irgendwie "künstlicher" als er mit Zucker schmeckt.
Nicht  unangenehm, aber ich mag wohl den ungesunden, herkömmlichen Süßegeschmack von herkömmlichem Zucker lieber.
Finde das Stevia aber eine wirklich gute Alternative für Diabetiker, denn es ist vollkommen insulin-neutral und für Kaloriensparer, denn davon hat es auch keine.

Außerdem muss ich mich jetzt hier nochmal kurz freuen, ich habe Donnerstag Überstunenfrei bekommen und gehe in´s Kino in "Der Schlussmacher" und Matthias Schweighöfer kommt und ich hoffe ich bekomme ein Autogramm und ein Foto!








Kommentare:

  1. Ich liebe Schokokuchen und ich liebe Käsekuchen, dein Kuchen scheint die perfekte Kombination zu sein :D Muss ich auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  2. also bei mir ist es tatsächlich von heut auf morgen kühler geworden :( :( :(
    lg summer

    AntwortenLöschen
  3. OMG... und ich weiß genau wie der schmeckt und jetzt habe ich Hunger !!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. lägger :) liebst,die zwillinge von wmw-style.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe eben deinen Blog entdeckt und bin natürlich sofort an dem Kuchenbild hängen geblieben ... und jetzt habe ich schmacht, das sieht wirklich lecker aus!
    Vor allem finde ich es interessant, dass du Stevia ausprobiert hast, steht nämlich auch auf meiner To-do-Liste.
    Liebe Grüße,
    Jasmin von Gruenefee

    AntwortenLöschen