Dienstag, 28. Mai 2013

Kartoffeleintopf im Mai

Statt Gegrilltes gab es bei uns letzte Woche nochmal einen Eintopf, kalt, nass, dunkel, eindeutig Wetter für einen Eintopf.
Auch wenn ich hoffe, dass es der letzte bis mindestens in den Oktober war und ich mich ganz bald nur noch von Grillfackeln, Nudelsalat und Eis ernähren kann, möchte ich das leckere Rezept mit euch teilen.


Zuerst wird das ganze Suppengrün schön fein gewürfelt, das Stück Porree in dünne Ringe, wer mag darf gern noch eine zusätzliche Stange Porree dazu nehmen.
Die Petersilie legt ihr beiseite, die braucht ihr erst ganz zum Schluss wieder.
Die Zwiebeln würfelt ihr ebenfalls.


Die Kartoffeln schält ihr und schneidet sie in feine Scheiben, so zerkochen sie schön und der Eintopf wird schön "dick".
Die Cabanossis schneidet ihr auch in Scheiben, wer keine Cabanossi hat kann auch Mettenden nehmen.


Etwas Schweineschmalz (oder Öl) im Schnellkochtopf erhitzen, oder in einem anderen Topf, dann verlängert sich die Kochzeit).
Darin zuerst den Frühstücksspeck und die Zwiebeln schnell anbraten, dann das gewürfelte Suppengrün zugeben und alles andünsten.
Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Kartoffeln und die Cabanossis dazu geben.
Wer einen Schnellkochtopf hat verschließt diesen jetzt und lasst die Suppe 30 Minuten darin wenn Druck aufgebaut ist (in einem normalen Topf dauert die Garzeit länger).
Danacht rührt ihr die Sahne in die Suppe, hackt die Petersilie und rührt sie unter.
Dann abschmecken mit Salz, Peffer und Majoran, wer mag kann auch ein bisschen Senf einrühren und fertig!


Ich brauchte zu diesem Eintopf nichtmal Brot oder Brötchen, denn sie ist wirklich sättigend, ich mag Eintöpfe ja sowieso total gerne.
Trotzdem hoffe ich das ihr das Rezept erst im "echten Herbst" nachkochen müsst und der Dauerregen da draußen sich bald verabschiedet.
Gestern musste ich wirklich im Wintermantel zur Arbeit gehen so kalt war es morgens und das im Mai...
Ich hoffe das nächste Rezept hier ist ein Nudelsalat oder ein Sommercocktail oder sowas!

Kommentare:

  1. Das hört sich echt lecker an! Heute wäre das Rezept nix, aber schau ich den Wetterbericht an, wäre es ab morgen gut machbar.. stichwort dauerregen!

    AntwortenLöschen
  2. oh wie lecker!! hab ich auch so ähnlich erst letzte woche gemacht...
    bei dem wetter :(
    alles liebe
    maren anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    AntwortenLöschen
  3. der sieht köstlich aus - ich liebe es ja, wenn würstchen im essen sind hahaha

    AntwortenLöschen