Donnerstag, 28. November 2013

Grün ist die Hoffnung

Und Grün ist mein neuer Pulli den ich mir von einem gewonnenen Gutschein gegönnt habe.
Ganz weich und unkratzig ist der und toll "Vokuhila".
Das Wetter war leider nicht richtig fototauglich, Nieselregen und Grau, Die Accessioares konnte ich gar nicht im Detail fotografieren weil es immer dunkel ist wenn ich mal zu Hause bin.
Aber hey, in der Wunschzettel-Email ans Christkind stand auch was von Tageslichtlampe, mal gucken ob es mich vielleicht beobachtet bei der verzweifelten Suche nach gutem Licht.
Außerdem müsst ihr mir bitte meinen Blick verzeihen, aber ihr müsst euch vortellen, dass ich oben stand und der Fotograf unten und irgendwie ist der Winkel nichts für mich.


Pulli - New Yorker (aktuell)
Jeanshemd - John Baur
Shorts - Hilfiger Denim
Boots - Esprit
Tasche - Picard
Strumpfhose, Goldring und Kreuzohrringe - Primark


Habt ihr eine Tageslichtlampe oder einen anderen Trick für gute Fotos (also Dingen, Schmuck, DIY...) bei ständiger Dunkelheit?

Dienstag, 26. November 2013

DIY Christmas Gift Wrapping

Seit dieser Woche beginnt für mich ganz offiziell die Vorweihnachtszeit und spätestens am Wochenende wird auch die Wohnung dementsprechend dekoriert und die Herbstdeko kommt in den Schrank.
Somit ist es hier auch an der Zeit für den ersten richtig (vor-)weihnachtlichen Post.


Ich zeige euch heute wie ihr ganz einfach aber schön eure Weihnachtsgeschenke verpacken könnt und mit selbst gemachten Anhängern aufwertet und zu etwas ganz persönlichem macht.
Ich habe meine Geschenke im letzten Jahr so verpackt (und in diesen so oder so ähnlich wahrscheinlich).
Hätte euch das gern schon im letzten Jahr gezeigt, aber als ich mich an´s Einpacken gemacht habe war wohl der Großteil schon fertig damit.


Ich bastele die Geschenkänhänger gerne selbst, hat gleich was persönliches und ist schön anzusehen, ich mag es wenn die Verpackung hübsch ist und verpacke unheimlich gern Geschenke.
Für die Anhänger mache ich mir Schablonen, die Vorlagen finde ich in Bastelbüchern (z. B. für Adventskalender) oder ihr druckt euch welche aus dem Internet aus.
Mit dünnem Papier / Butterbrotpapier / Seidenpapier abpausen, auf Pappe kleben und ausschneiden (wenn ihr die Vorlage ausdruckt spart ihr euch das Abpausen).


Mit Hilfe der Schablonen übertragt ihr dann eure Motive in benötigter Anzahl auf farbiges Tonpapier und schneidet eure Geschenkanhänger aus.
Meine Geschenke zieren dieses Jahr größtensteils Rentiere und Tannenbäumchen, so viel sei verraten, letztes Jahr waren es Engelchen, Weihnachtsmänner und ebenfalls Tannenbäume.


Beschriften könnt ihr eure Anhänger ganz beliebig, ich nehme dazu gern einen Glitzerstift und schreibe schlicht den Namen des Beschenkten darauf.
Und schon kann es an´s Einpacken gehen, mit Geschenkpapier, Schere und Tesa.


Ich bin seit letztem Jahr ein riesen Fan vom doppelseitigen Geschenkpapier von dm (ich glaube Profissiomo und ca. 1,35€) und hoffe sehr das es das dieses Jahr wieder gibt.
Ihr erzielt damit ohne große Mühe eine ganz tolle Geschenkverpackung.
Einfach wie gewohnt einpacken, aber auf einer Seite länger lassen als ihr eigentlich zum umknicken und zukleben braucht (ich hoffe ihr versteht was ich meine?!).
Dann die andere Seite wie immer verschließen und auf der langen vorsichtig umschlagen damit die Innenseite nach außen kommt und ihr einen schönen Rand im anderen Muster habt, dann wie sonst auch verschließen.
Ich denke man versteht was ich meine wenn man die Bilder sieht?


Und dann geht´s an die Wahl des Anhängers und evtl. einer Schleife.
Wenn der Anhänger gewählt ist beschriften und mit "zusammengerolltem Tesakringeln" auf das Geschenk kleben.
Also ein Stück Tesafilm nehmen, eine gleine Rolle machen die beidseitig klebt, ihr wisst schon und davon je nach Anhänger 2-3 Stück.
Dann könnt ihr nach Belieben noch eine passende Schleife wählen und fertig ist die schöne Verpackung!


Für größere Geschenke nehme ich übrigens gern Packpapier oder einfarbiges goldenes Geschenkpapier und klebe da mehrere Anhänger drauf, ähnlich wie bei einem Bild und nur einer beschriftet.
Also z. B. zwei Rentiere unten und ein Stern oben, oder eine Tanne unten und oben Sterne.
Dafür hatte ich aber kein Papier hier um es euch zu zeigen, aber ihr wisst was ich meine.

Ich finde es toll schön verpackte Geschenke zu kriegen und verpacke mindestens genau so gerne und freue mich über die schönen Päckchen die ein paar Tage vor Weihnachten im Wohnzimmer liegen.
Wie sieht´s bei euch aus? Verpackt ihr gern Geschenke oder ist euch die Verpackung egal?

Sonntag, 24. November 2013

instaweek - four weeks to go!

Mal wieder eine Woche vorbei und nur noch vier Wochen arbeiten in diesem Jahr, klingt gut.
Gerade jetzt mag ich meine Arbeit auch echt gerne, in der Vorweihnachtszeit mit kleinen Kinder ist schon schön und so wird fleißg gebastelt, vorgelesen, gebacken und alles was dazu gehört.


1. Neues Buch, bisher ganz spannend
2. Bald kommt der Nikolaus, bis alle Socken ankommen ist er bestimmt da
3. Die ersten Socken trudeln ein 
Kind zum anderen Kind: "Meiner ist groß und deiner klein, ich kriege mehr Geschenke!" Ich: "Das ist dem Nikolaus ganz egal, der guckt immer mal rein was ihr so macht und dann kriegen alle lieben Kinder bestimmt das Gleiche." :-D
4. Spaghetti Bolognaise

Gesehen Shoppingqueen, einen Tatort, Fußball, Walking Death und (quasi auch TV ) GTA5 weil mein Freund das dauernd spielt...
Gehört Radio, Nikolauslieder und Weihnachtsbäckerei
Gelesen "Ich bin der Herr deiner Angst" ungefähr zur Hälfte, Mails und Blogs
Getan Gearbeitet, Gebastelt, Gelesen, Gekocht, Wäsche gewaschen Urlaubsplanung 2014 eingereicht und nachts ungewöhnlich viele komische Sachen geträumt, aber so richtig komisch jede Nacht
Gegessen Spaghetti Bolognaise, Fischstäbchen mit Kapü und Spinat, TK-Thunfischpizza (Sucht?!), Gulasch einmal mit Spätzle und einmal mit Klößen, Bananenquark, Brote mit Camembert, Kinder Pinguin Kokos, Weihnachtsschoki
Getrunken Wasser, Tee, Cola Zero, Demeter Heumilch (so lecker!), Australischen Rotwein
Gedacht wieder mal zu viel, das muss 2014 anders werden... und darüber was ich mir zu Weihnachten wünsche, die Mail an´s Christkind ging schon raus
Gefreut ab dem 20. Dezember doch frei bis zum 6. Januar und nicht nur bis 2. Januar, 14 freie Tage sind was Feines!
Geärgert über dies und das, unter anderem das doofe, wenige, kurze Licht zur Zeit
Gekauft Lebensmittel und Getränke, noch ein Geschenk bestellt
Geklickt Nur Blogs, ach und Immobilien-Seiten, so rein informativ, wir haben zu wenig Platz
Gestaunt Fällt mir jetzt spontan nix ein.

Das Wetter ist so mittelprächtig hier und das ist noch übertrieben, nass, grau, diesig... dann doch bitte lieber richtig kalt mit Schnee.
Am Mittwoch hat´s hier zum ersten Mal kurz geschneit und das ging aber schnell in Regen über.
Soll heißen, das Wochenende wurde "vergammelt" in Kuschelhose und Pulli auf dem Sofa.
Wie war eure Woche?

Donnerstag, 21. November 2013

Holt die Kuschelpullis raus!

Knackig kalt war es am letzten Wochenende mit um die Null Grad und da habe ich den Lieblingspulli des letzten Winters rausgeholt (habe ihn euch hier schon in einer anderen Kombi gezeigt).
Zum Winter gehört Strick einfach dazu, kuschelig warm und gemütlich.
Auf meinen Kopf hat es diesmal eine Mütze geschafft, das ist selten, ich habe zwar einige, fühle mich damit aber meist unwohl und greife lieber auf mein Stirnband zurück.
Aber mit dieser Mütze kann ich mich echt anfreunden, ich mag sie gern.

Pulli - H&M
Kleid (als Rock getragen) - C&A
Stiefel - Anna Field via Zalando
Mütze, Kette, Strumpfhose, Ohrstecker - Primark
Uhr - Fossil
Ring - Geschenk
 

 Tragt ihr im Winter auch gerne Strick und wie steht ihr so zu Mützen und anderen Kopfbedeckungen?
 

Dienstag, 19. November 2013

Kanelbullar

Das ist Schwedisch und heißt Zimtschnecke und die habe ich uns am Wochenende gebacken.
Aber nicht einfach nur Zimtschnecken, ich habe die Zimtschnecken mit Nutella von Julia von Nougat und Marzipan nachgebacken und für so gut befunden das es hier heute das Rezept gibt.


Zuerst verrührt ihr Zucker und Wasser und rührt in das Gemisch dann die Trockenhefe ein.
Das Ganze muss einen Moment stehen, in der Zeit schmilzt ihr die Butter in einem Topf (nicht zu heiß werden lassen, sonst verbrennt sie!).
Zur Butter gebt ihr dann die Milch, ihr mischt Mehl und Salz und mischt es mit der Hefemischung.
Dazu kommt dann das Butter-Milch-Gemisch und dann heißt es Kneten bis ein geschmeidiger Hefeteig entstanden ist.
Den lasst ihr dann abgedeckt an einem warmen Ort 1,5 Stunden gehen bis er doppelt so groß ist.


Dann rollt ihr den Teig möglichst gleichmäßig aus, bestreicht ihn mit Nutella und streut darüber Zimt.
Wenn der ganze Teig mit Nutella und Zimt bedeckt ist, rollt ihr ihn zusammen und schneidet ihn in Stücke.
Die Stücke setzt ihr mit etwas Abstand in eine gebutterte Auflauf- oder Kuchenform.


In der Form lasst ihr sie nochmal eine halbe Stunde abgedeckt an einem warmen Ort ruhen und backt sie dann bei 190°C ca. 25 Minuten (hab sie 30 Minuten gebacken und das war ein kleines Bisschen zu lang).


Die Zimtschnecken aus dem Ofen nehmen und entweder direkt warm essen oder in einer Dose aufbewahren damit sie nicht zu trocken werden (aber innerhalb weniger Tage essen).
Ich finde sie super lecker und mit dem Zimt schön winterlich, aber nicht zu weihnachtlich, denn Plätzchen gibts erst Ende des Monats wenn ich offiziell die Weihnachtsbäckerei eröffne.


Ich kann mir die süßen Teilchen auch gut mit Apfel-Zimt-Füllung, Mohn oder Nüssen vorstellen und werde das vielleicht noch probieren.
Habt ihr schon selbst Zimtschnecken gebacken und ab wann gibt´s bei euch Plätzchen, Lebkuchen und Co.?
Bin ich die Einzige die findet das das in den Dezember gehört?

Sonntag, 17. November 2013

instaweek

Wieder eine Woche vorbei und endlich kehrt hier ein bisschen Ruhe ein, alle wichtigen Entscheidungen der letzten Wochen sind getroffen und diese Woche war ich auch nicht so müde wie die letzten Wochen.
Das Wochenende war richtig schön, die ersten zwei Weihnachtsgeschenke sind gekauft und zwei andere weiß ich schon, ich bin gut dieses Jahr.


1. Papiernachschub zum Sternchen falten und Fensterdeko von Mama
2. Penny hat Winter-Schoki im Angebot gehabt, konnte mich nicht entscheiden...
3. Mittwoch nach der Dienstbesprechung wartete dieses leckere Essen zu Hause auf mich
4. Für´s Wochenende gebacken, Rezept gefällig?!

Gesehen Shoppingqueen und Fußball, sonst noch nichts, aber heute kommt noch ein Tatort und / oder die neue Folge Walkind Dead dazu
Gehört Radio und Nikolauslieder (muss ja alles gut klappen wenn der Herr in Rot anklopft)
Gelesen Blogs und Mails, warte auf ein neues Buch
Getan Gearbeitet, Sterne gefaltet, Haushalt und Wäsche, erste Weihnachtsgeschenke gekauft, bei Ikea gewesen (aber nur kurz diesmal), die Familie vom Freund besucht, Karten gespielt, Sonntagsspaziergang nach Hause und das Bett frisch bezogen, habe jetzt die Winterdecke.
Gegessen TK Thunfischpizza, Fleischklößchen-Champignon-Pfanne einmal mit Kroketten und einmal mit Kartoffeln, Berliner und Apfelplunder vom Bäcker, Leberkäsbrötchen, Bistro Baguettes, Weckewerk mit Kartoffeln, Frikadelle, Chips, Schokolade, Zimtschnecken, Double Choc Pudding, Cornflakes, Brote und Brötchen
Getrunken Wasser, Cola Zero, Mezzo Mix Zero, Tee, heiße Milch, Multivitaminsaft, Haselnussschnaps und Honigraki
Gedacht Alles wird gut... bestimmt... irgendwann... und schlecht ist es jetzt auch nicht ;) und darüber was wir Silvester machen könnten.
Gefreut Das die ersten Weihnachtsgeschenke besorgt sind und ich bei den anderen schon eine Ahnung habe was es werden soll. Nur was ich mir wünschen soll weiß ich noch nicht so richtig (also außer ein Haus und Urlaub in der Karibik)
Geärgert Unfreundliche Menschen die bei Gesprächen immer näher kommen und einem halb in´s Gesicht schreien, muss doch echt nicht sein, man kann sich doch normal unterhalten und muss sich nicht gleich angegriffen fühlen.
Gekauft Lebensmittel, Getränke, Weihnachtsgeschenke, Abschminktücher und Duschzeug
Geklickt Blogs, Onlineshops und mystylehit
Gestaunt darüber das ich erstaunlich "unmüde" war und wie viel man mit etwas "Tetrisspielen" in unser Mini-Gefrierfach kriegt.

Wie war eure Woche? Habt ihr auch schon erste Weihnachtsgeschenke gekauft oder macht ihr das Last Minute?
Ich nehme mir ja immer vor es früher zu machen um nicht kurz vorher in Stress zu geraten, aber meist klappt das nicht, diesmal könnte es aber funktionieren.

Donnerstag, 14. November 2013

Schlummernde Schrankleiche wiederbelebt

Der Rock den ich euch heute zeige schlummerte seit zwei Jahren unterm Bett, in dem Koffer mit den Sachen die ich bei Kleiderkreisel eingestellt habe, davor seit ich glaube über 10 Jahren (ist die Hochzeit meiner Tante so lange her?! Seitdem jedenfalls...) in meinem Kleiderschrank, inklusive drei mitgemachter Umzüge und wurde noch nie getragen.
Damals nach der Hochzeit meiner Tante haben wir eine alte Dame nach Hause gefahren, sie hat uns noch in ihre Wohnung eingeladen weil sie noch ein Kostüm hatte das sie mir gern schenken wollte (jemand Interesse an einem roten, ungetragenen Kostüm mit Blazer und allem drum und dran?!).
Zusammen mit diesem reizenden roten Kostüm brachte sie dann noch diesen Rock den ihre Tochter oder Enkelin nicht tragen wollte und schwupp war ich im Besitz von Kostüm und Hahnentrittrock.
Vor 10 Jahren mit 16 wollte ich alles tragen, außer Kostüm und Wollrock, auch wenn ich ihn schick fand, deshalb begleitete er mich wohl auch all die Jahre bevor er bei Kleiderkreisel landete.
Und wie es der Zufall will sind klassische Muster im Herbst und Winter 2013 voll im Trend und so wanderte der Rock aus dem Koffer unterm Bett direkt auf meine Hüften und wird dort wohl auch ziemlich oft landen.


Rock - Donna by Hallhuber
Shirt, Strumpfhose,Armbänder, Ohrstecker - Primark
Kette - Thomas Sabo
Ring - Esprit
Stiefel - schuhtempel24


Habt ihr auch solche Schrankleichen die erfolgreich wiederbelebt oder sogar zu Lieblingsteilen wurden?
Meine Entscheidung für den Rock wurde am Sonntag beim Gossip Girl schauen nochmal bestärkt, Blair Waldorf und Jenny Humphrey wussten einfach schon immer das klassische Teile super sind!

Dienstag, 12. November 2013

Aufgebraucht!

Vor einiger Zeit wurde ich gefragt, ob ich nicht auch mal einen "Aufgebraucht-Post" machen möchte und da ich mir die bei anderen auch ab und an gern anschaue hier mein völlig unspektakulärer erster "Aufgebraucht-Post".


1. Balea Anti-Schuppen-Shampoo 
Nutze ich im Sommer ab und an und momentan im Herbst und Winter bei jeder Haarwäsche. 
Finde die Wirkung ganz angenehm, aber das ultimative super Anti-Schuppen-Shampoo habe ich noch nicht entdeckt.

2. Herbal Essences Volume Wonder Shampoo
Nutze ich seit die Haare ab sind im Wechsel mit dem Schuppenshampoo und mag es total, der Duft ist so schön, die Haare werden so schön fluffig und gepflegt.
Tolles Shampoo!

3. Balea Rasiergel Buttermilk-Lemon
Die Rasiergele von Balea sind toll und ich ziehe sie jedem Rasierschaum vor!
Dies ist - neben Kokos - mein Lieblingsduft, wobei ich ja noch auf einen tollen winterlichen Duft hoffe.
Bei mir muss die Pflege dufttechnisch zur Jahreszeit passen, fühle mich komisch wenn ich jetzt im November unter der Dusche Mango rieche, auch wenn ich es im Sommer liebe.

4. Rexona Crystal Clear Deospray
Super Deo, verwende seit mindestens zwei Jahren nur noch dieses und bin sehr zufrieden.
Mag keine zu stark parfümierten und bin da echt festgefahren.

5. Dentagard Zahnpasta
Die kaufen wir meistens, achte bei Zahnpasta generell darauf, das irgendwas mit weiß drauf steht, ansonsten ist mir die Marke recht egal.

6. Balea Dusche&Creme Cocos&Nektarine
Sommerfavourit 2013! Super toller Sommerduft und tolle Pflege, hatte ich mit auf Kreta weil ich die zusätzliche Pflege bei den Dusch&Creme Produkten dafür echt praktisch finde. 
Ich war echt zufrieden, bin ich mit Balea Duschen aber immer.

7. Balea  Brazil Mango Dusche
Zweite  Sommerliebe! Toller fruchtiger Duft und gewohnt gutes Hautgefühl.

8. Body Shop Mango Body Whip
Geniale, leichte Bodylotion / Mousse das die Haut samtzart macht und wunderbar duftet.
Toll für den Sommer weil es so leicht ist.
Die Produkte vom Body Shop sind echt große Klasse!

9. Balea Soft Cream
Perfekte leichte Bodylotion für den Sommer die mir auf Kreta und bis gestern gute Pflegeleistung gebracht hat.
Für Herbst und Winter bin ich jetzt aber auf eine reichhaltiger Lotion umgestiegen.

10. Diadermine Anti-Falten Creme
Top Produkt! Ich benutze seit ich 21 bin Anti-falten Gesichtspflege und diese ist die beste!
Momentan probiere ich die Pflegeserie von Balea.

Ich denke jetzt wisst ihr was ich mit unspektakulär meine?!
Ich bin da recht "sparsam" und nutze immer die gleichen Basics, meist varieert der Duft vom Duschgel, das war´s dann aber auch, wenn ich eine Pflege gefunden habe bleibe ich ihr gern treu.
Kosmetiktechnisch ist auch nichts zu zeigen, das einzige was ich regelmäßig nachkaufe ist Mascara, den ich täglich trage.
Meine restliche dekorative Kosmetik reicht Ewigkeiten da ich sie nur am Wochenende nutze, da aber sehr gern.

Wie sieht das bei euch aus, bleibt ihr gern einer Pflegelinie / Marke treu oder probiert ihr alles aus?

Sonntag, 10. November 2013

instaweek - langsam, ganz langsam kommt der Winter

Noch haben wir Herbst, wenn er sich dieses Jahr auch leider nur selten von seiner schönen, goldenen Seite zeigt und ganz langsam schleichen sich Winter und Vorweihnachtszeit heran.
Dieses Gefühl könnte aber auch vom gestrigen Ikea-Besuch kommen, die haben es einfach drauf mit der stimmungsvollen, schönen Einrichtung, wenn ich durch die Möbelausstellung laufe möchte ich mich manchmal gern an einen der gedeckten Tische setzen oder in eines der Kuschelbetten mit den unzähligen Kissen und Fellen legen.


1. Leckerer Nudel-Broccoli-Auflauf (das Rezept habe ich hier gepostet)
2. Viele Glückssternchen gefaltet, neues Papier hat Mama schon für mich und alle die es probieren wollen, nächste Woche sind die Papierstreifen bei Aldi Nord für 3,99€ zu haben
3. Laternenfest im Kindergarten, mit hässlichen Bethmännchen-Aliens vom Bäcker (!)
 4. Hugo und Karl mausern sich und sehen ganz schlimm aus momentan
5. Gestern gab´s im Penny Rosen geschenkt, jetzt steht ein schöner Strauß im Wohnzimmer
6. Samstag bei Ikea, Duftkerzen, Plätzchenausstecher, Teelichthalter und Weihnachtsvorfreude inklusive. Aber warum gibt´s die Duftteelichter Pfefferkuchen nicht mehr?!

Gesehen Shoppingqueen, Walking Death, The Voice of Germany, eine Doku über ein deutsches U-Boot und gerade Gossip Girl (Staffel 1 und gerade lief die Weihnachtsfolge)
Gehört Radio, Laternenlieder und davon immernoch einen Ohrwurm
Gelesen auf der Suche nach einem neuen Buch, die Auswahl an Büchern die mich ansprechen ist so groß
Getan Gearbeitet, Laternenumzug, Fotos von den Kids für die Garderobe, Fotos für den Blog, Ikea Besuch
Gegessen Brokkoli-Nudelauflauf, Linseneintopf mit Kasseler, TK Thunfischpizza, Fettucine aus der Mikrowelle, Hot Dogs, Müsli, Brötchen mit Käse und sauren Gurken, Bethmännchen und Schoki
Getrunken Wasser, Cola Zero, Tee mit Milch, Kakao, Saft, Kinderpunsch und Schoko-Rotwein (Igitt!)
Gedacht zu viel, wie momentan ständig
Gefreut Endlich weihnachtliche Duftkerzen, weil mein Duftfavourit dieses Jahr nicht zu haben ist, in der Sorte Bratapfel, auch sehr schön
Geärgert immernoch über mein geklautes Fahrrad und das Wetter
Gekauft Lebensmittel, Getränke, Duftteelichter, Teelichthalter, Plätzchenausstecher, Spülbürsten
Geklickt Blogs und MyStyleHit
Gestaunt Wie unfassbar schnell die Zeit vergeht (stop bitte!!!)


Donnerstag, 7. November 2013

Fallen Leaves

Wuhuu endlich wieder ein Outfitpost hier auf diesem Blog!
Zwei Wochen gab es hier jetzt keinen Outfitpost, wetterbedingt, zeitbedingt und so und auch dieser ist nicht meine Meisterleistung, mal wieder wetterbedingt.
Es war schon fast am dämmern (ja es wird wieder früh dunkel) und ein ekliger Nieselregen lag in der diesigen Luft, nicht perfekt für Bilder aber vielleicht hat bei den nächsten Fotos das Wetter ja dann wieder ein Einsehen mit mir.


Shirt, Cardigan, Schuhe, Strumpfhose, Kette - Primark
Rock - H&M


Und weil ich nicht 100% zufrieden mit den Bildern bin habe ich das Outfit nochmal meiner lieben Ankleidepuppe Uschi übergeworfen damit ihr einen ganz scharfen Blick darauf werden könnt.
Insgeheim hat mein Freund sie mir bestimmt für diesen Zweck geschenkt, damit er mich nicht immer fotografieren muss, aber nicht mit mir!
Getragen habe ich diese Kombi zur Geburtstagsfeier meiner Mama letztes Wochenende.
Ach und den Zustand der sich Haare nennt bitte nicht weiter beachten, ich hasse sie und will dran ziehen und sie zum Wachsen bringen, der Regen tat dann noch den Rest dazu.

Jetzt wünsche ich euch schonmal einen guten Start in´s Wochenende morgen, meines beginnt erst später nach einem Laternenumzug im Kindergarten und ich hoffe sehr auf gutes Wetter.

Dienstag, 5. November 2013

DIY Glückssterne

In 50 Tagen ist Weihnachten und da dürfen wir meiner Meinung nach jetzt langsam anfangen die Wohnung gemütlich, winterlich und weihnachtlich zu dekorieren und langsam nach Weihnachtsgeschenken Ausschau halten, wie gesagt langsam und ab Dezember darf dann das volle Weihnachtsdeko-Programm aufgefahren werden, also wenn es nach mir geht jedenfalls.
Deshalb gibt es jetzt hier ein kleines, vorweihnachtliches DIY, süße Glückssternchen aus Papier die viel komplizierter aussehen als sie sind.


Wie ihr seht braucht ihr echt nicht viel, nur Papierstreifen und eine Schere, die Papierstreifen habe ich von meiner Mama, genau wie eigentlich das ganze DIY denn sie faltet schon seit einigen Wochen Sternchen und hat es mir gezeigt.
Diese Streifen hat meine Mama von Lidl und sie sind wohl für "Fröbelsterne" gedacht, es gibt aber solche Streifen auch in Bastelläden und ab und an in diversen "1€ Shops".
Und jetzt gehts los!


1. Zuerst macht ihr einen Knoten an ein Ende des Papierstreifens
2. Den müsst ihr dann möglichst fest / eng ziehen und glatt streichen so dass es aussieht wie auf den beiden unteren Fotos.
Nicht zu feste ziehen, damit der Streifen nicht reißt, man bekommt schnell den Dreh raus (mein erstes Sternchen sah eher aus wie ein Klumpen)


3. Das kurze Ende des Streifens kürzt ihr jetzt mit einer Schere so das noch ca. 0,5cm übrig bleiben
4. Dieses kurze Ende klappt ihr jetzt um und zwar zu der Seite auf der die gerade Papierkante ist (auf der anderen Seite ist es eher eine Ecke die aus zwei Papierseiten, aber ihr seht beim Falten schon was ich meine)


5. Und jetzt faltet ihr das lange Ende ebenfalls über die gerade Kante (auch hier ist die auf einer Seite und auf der anderen die eckige aus zwei Streifen).
Und so faltet ihr dann weiter von einer Seite zur anderen, die Grundform um die ihr faltet ist ein ein Fünfeck und automatisch werdet ihr immer rundherum um alle Seiten falten wenn ihr immer über die Kante faltet zur gegenüberliegenden Seite und da wieder drumherum zur gegenüberliegenden Seite (dabei ist es jetzt egal ob über gerade Kanten oder nicht).
Ihr faltet immer zur gegenüberliegenden Seite und da drumherum wieder zu der davon gegenüberliegenden Seite und soweiter... bis nur noch ein kurzes Stück übrig bleibt.
Und bitte nicht zu locker, immer mit Spannung, das Fünfeck muss richtig fest werden!


6. Wenn nur noch ein kurzes Stück übrig ist, kürzt ihr dieses wieder auf etwa 0,5cm
7. Dieses kurze Stück knickt ihr um und steckt es unter dem Papierstreifen der um das Fünfeck drumherum geht fest (siehe letztes Bild).


8. Jetzt ist ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt, ihr müsst nämlich die Längsseiten des Fünfecks zur Mitte hin eindrücken (am besten geht das mit dem Fingernagel), dabei faltet sich das Sternchen quasi auf und bekommt die schöne Form. 
Auch hier macht Übung den Meister und selbst nach einigen gefalteten Sternen ist immer mal einer dabei wo es nicht richtig klappt, also einfach ausprobieren es ist wirklich nicht schwer und man bekommt den Dreh schnell raus.


Und so sehen die fertigen Sterne dann aus, ich hatte es mir viel komplizierter vorgestellt und war überrascht wie schnell und einfach man so ein süßes kleines Sternchen fertig hat und mittlerweile habe ich schon ein ganzes Glas voll fertig und dekoriere fleißig damit.
Ich hoffe meine Anleitung war verständlich und ihr habt viel Spaß beim Sternchen Falten!
Wenn ihr es ausprobiert würde mich interessieren ob es geklappt hat und ob ihr auch so Spaß daran habt wie ich!
Mir wuseln schon Gedanken durch den Kopf wie ich die Sterne weiter verbasteln kann und ich habe ein zwei ganz gute glaube ich.

Sonntag, 3. November 2013

instaweek - Mal biste der Hund, mal biste der Baum...

Mal wieder eine ereignisreiche Woche und ich hoffe jetzt kehrt hier endlich Ruhe ein, genug Action die letzten zwei Wochen.
Zum krönenden Abschluss wurde unser Keller aufgebrochen und mein Mountainbike geklaut, Anzeige ist gemacht und zum Glück hatte mein Papa die Rahmennummer, aber wie viele geklaute Fahrräder kommen zurück?!
Und außerdem ist es ein ganz komisches Gefühl das da aufgebrochen und in den Sachen gewühlt wurde, kommen die so schnell auch in die Wohnung?!


1. Nussecke und Eulenserviette bei Mama´s Geburtstagsfeier
2. Mama macht die schönste Deko! Bestempelte Blätter, geniale Idee 
3. Gebastelt wurde auch

Gesehen Voice of Germany und gerade den Tatort, der ist gut bisher, gefällt mir
Gehört Radio und ein bissel was auf youtube
Gelesen Mädchenfänger in Rekordzeit, super gutes Buch!
Getan gearbeitet, telefoniert, Entscheidungen getroffen, Bastelnachmittag mit Kindern und Eltern, bei Mama´s Geburtstagsfeier gewesen und einen schönen Abend dort verbracht, Anzeige wegen meinem Fahrrad erstattet
Gegessen TK Pizza Salami, Schnitzel mit Kroketten, TK Lasagne, Lahmacun, Geburtstagsbuffet mit Tortellinisalat, Bratwurst, Käse und Nachos, Brötchen, Müsli 
Getrunken Wasser, Cola Light und Zero, Tee, Kakao, Sekt und Rotwein
Gedacht Ach du Sch*** und alles bleibt beim Alten
Gefreut Tolle Deko von Mama bekommen, einen Fuchs, einen Wichtel und eine Weihnachtspyramide
Geärgert über das aufgebrochene Kellerschloss und mein geklautes Fahrrad
Gekauft Lebensmittel und Getränke
Geklickt Ein paar Blog, google und Kleiderkreisel
Gestaunt über so einiges, Einbrecher, Arbeitsverträge....

Und jetzt gucke ich den Tatort weiter und hoffe darauf das mein Rad vielleicht irgendwann, irgendwo auftaucht.