Dienstag, 18. März 2014

Pancakes zum Frühstück

Wenn man so am Wochenende morgens bei instagram vorbei schaut, könnte man zur Zeit denken, dass sich die ganze Welt von Pancakes ernährt.
Das ging auch an uns nicht spurlos vorbei und so versuchte ich mich vor zwei Wochen samstags an meinen ersten Pancakes.
 

Ihr müsst zuerst das Ei trennen, das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen.
Das Eigelb verrührt ihr mit Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Salz und gebt dabei schluckweise so viel Milch dazu das ein cremiger Teig entsteht.
Unter den Teig hebt ihr dann den Eischnee.
Ihr lasst in einer Pfanne Butter zergehen und backt dann bei mittlerer Hitze ca. 8cm große Pancakes darin bis beide Seiten goldbraun sind (2-3 Minuten pro Seite).
 
 
Die Pancakes sind also gar nicht schwer zu machen und die Zutaten hat man eigentlich auch fast immer zu Hause.
Unser erstes Pancake Frühstück hat uns jedenfalls echt gut geschmeckt und war bestimmt nicht das letzte.
Wir haben die Pancakes mit Apfelmus und Preiselbeeren gegessen, traditionell isst man sie mit Butter und Sirup und ich stelle mir Nutella und Bananen super darauf vor.
 
 
Seit ihr auch Freunde des ausgedehnten Wochenend-Frühstücks?
Was kommt bei euch auf den Tisch?
Und mit was esst ihr eure Pancakes, Geheimtipps?!


Kommentare:

  1. Die sehen aber auch lecker aus! Ich esse super gerne Bagels :)

    AntwortenLöschen
  2. Hätte jetzt gern einen Teller davon :D Ich liebe Pancakes!

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen super lecker aus :) Ich bin meistens immer zu faul, mir ein aufwendiges Frühstück zu machen, denn bei mir muss es schnell gehen

    AntwortenLöschen
  4. oh lecker, die hätt ich jetzt gern zum frühstück :)
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    AntwortenLöschen