Freitag, 16. Mai 2014

Ein Post über Deo? Ein Post über Deo!

Richtig gelesen, heute gibt´s hier was zum Thema Deo zu lesen.
Vielleicht habt ihr ja auch vor zwei oder drei Wochen den Fernsehbeitrag über Deo´s gesehen, darüber das fast alle Aluminium enthalten und das dieses Brustkrebs auslösen kann.
Der Beitrag war wohl vor einiger Zeit schon mal zu sehen, jedenfalls haben das da Kolleginnen erzählt und ihr Deo gewechselt.
Ich habe da nicht viel drauf gegeben, es für eine weitere "Panikmache" und Aufgebausche gehalten.
Allerdings nur bis ich den Beitrag jetzt selbst gesehen habe und diese wirklich auf mich absolut kompetent wirkende Forscherin.
Direkt am nächsten Tag bin ich los und habe Deo ohne Aluminium gekauft, gar nicht so leicht, so viele gibt's da nicht und auf diese Kristallsteine und PiPaPo für unter die Achseln stehe ich nicht.
Vielleicht haltet ihr das ganze, inklusive diesem Post für übertriebene Panikmache, aber (Brust-)Krebs ist eines der (wenigen) Dinge vor denen ich wirklich richtig Angst habe auf der Welt.
Es ist für mich etwas ganz schlimmes, nicht zu unterschätzendes... und deshalb nutze ich jetzt Deo ohne Aluminium.
Das Aluminium im Deo verstopft wohl vereinfacht gesagt die Drüsen im Achsel- und Brustgewebe und führt so zum Krebs.
 
 
 
Naja, jedenfalls wollte ich euch heute zwei Deos (die einzigen die ich gefunden habe) ohne Aluminium vorstellen und euch von meinen Erfahrungen berichten.
Das hier soll keinesfalls Werbung, Panikmacherei oder etwas in der Art sein, ich habe jahrelang mein Deo mit Aluminium genutzt und war damit sehr glücklich und dem Produkt treu.
Allerdings finde ich, ein Blog ist auch da um solche nicht ganz so erfreulichen Themen anzusprechen und darüber zu berichten.
 
 
Mein erstes Deo ohne Aluminium habe ich von Rossmann, die Eigenmarke heißt Isana und das Ultra Sensitive Deospray für empfindliche Haut ist Alufrei.
Der Duft ist super, schön frisch, nicht zu duftig, irgendwie nach frischer Wäsche.
Leider fange ich damit spätestens um 11 Uhr an mich selbst zu riechen und das ist leider zu wenig Deowirkung.
Die auf der Flasche versprochene 24-Stunden-Wirkung hält bei mir leider nur ca. drei Stunden und das ist definitiv zu wenig, nach dieser Zeit merkt man nicht mehr das mal Deo aufgetragen wurde, auch wenn man richtig viel genommen hat.
 
 
Also musste ein neues Deo her und das ist wirklich gar nicht so leicht denn bei den allermeisten taucht Aluminium in der Liste der Inhaltsstoffe auf.
Eine Kollegin hat mir dann das Deodorant Fresh Natural von Nivea empfohlen und das hat definitiv eine bessere Deowirkung.
Der Geruch ist der typische "Niveaduft" den eigentlich jeder kennt und mir schon fast einen Hauch zu intensiv.
Hier hält das Deo aber wenigstens frisch über den Tag und man fühlt sich nicht unwohl weil das Deo versagt und man stinkt.
Aber auch hier schwitzt man etwas mehr als mit Deo mit Aluminium, denke das kommt einfach weil die Drüsen und Poren frei und nicht verstopft sind.
Ich bin jedenfalls jetzt zufrieden mit dem Nivea Deo, würde aber noch ein anderes ausprobieren wenn ich eins finde.
Von Balea habe ich übrigens im dm vergeblich nach einem aluminiumfreien Deo gesucht.
 
Habt ihr den TV-Beitrag auch gesehen?
Habt ihr euer Deo auf Aluminiumfrei gewechselt oder denkt ihr das ganze ist ein bisschen Panikmache?


Kommentare:

  1. ich habe den TV Beitrag letztes jahr gesehen, mir hatte aber vorher schon meine Frauenärztin von Aluverbindungen in Kosmetik und Medizin abgeraten (alle Sodbrenntabletten enthalten Alu außer Rennie)

    von Isana gibt es aber noch mehr Deos ohne Alu, ich habe 2: Sport (riecht was herber,aber ich mag das sehr) und fresh (riecht irgendwie leicht pudrig finde ich)
    ansonsten gibts natürlich noch Deocremes von Wolkenseifen oder Waldfussel,kommt aber nicht jede/r mit zurecht und im Bereich der Naturkosmetik (z.B. alverde usw), man muss aber wirklich durchprobieren was bei einem wirkt und was einem zusagt :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch davon gehört und zuvor welche mit Aluminium benutzt. Ich habe aktuell auch eins von Isana, ohne. Damit komme ich aber nicht so gut klar. Ich wollte Ende des Monats mit meiner Hautärztin darüber sprechen. Ich hoffe, dass sie gute Tipps hat...

    AntwortenLöschen
  3. Ganz gute Deos ohne Aluminium gibts (zumindest in Österreich) von "Fa". Allerdings sind nur jene ohne Aluminium auf denen ganz unten auf der Dose winzig "hautfreundlich" steht.
    Von der Marke "CD" gibts auch aluminiumfreie Deos, allerdings sind das glaub ich nur die Zerstäuber.
    Von "SebaMed" gibts auch welche, die mag ich persönlich aber nicht so.
    Ich finde die Auswahl ist (zumindest in Österreich) gar nimmer so klein.
    lg

    AntwortenLöschen
  4. oooooh du glaubst gar nicht wie froh ich bin deinen post zu lesen...
    habe das letztens auch auf meinem blog erwähnt, aber da haben das auch viele als "panikmache" abgetan. und das find ich echt traurig... weil auch wenn es ja nicht bei jedem der es benutzt auch wirklich schlimme folgen haben muss, wenn es aber doch ganz normale genau so günstige alternativen gibt, warum dann nicht einfach wechseln? ja da versteh ich die ignoranz von manchen nicht.
    ich benutze schon seit etwa einem halben jahr deo ohne aluminium, da meine mama mich damals drauf hingewiesen hat, und ich bin ihr echt dankbar. (:
    liebste grüße!
    lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaa geht mir ebenso. mein Umfeld nennt mich schon Hypochonder und paranoid, da ich gezielt auf einige INCIs verzichte (z.B. auch Parabene), aber letztlich muss jeder selbst wissen, was er seinem Körper antut, also nicht aufregen über die Ignoranz der Leute.

      Löschen
  5. das tut mir furchtbar leid, dass du einen so schlimmen brustkrebs fall in deinem umfeld hattest... :(
    Ich hoffe einfach so sehr, dass sich wenigstens ein paar hier deinen post zu herzen nehmen...

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe den Beitrag auch gesehen, benutze aber schon länger Deo ohne Aluminium...
    Anarchy for her von Axe ist zum Beispiel auch ohne Alu und damit bin ich sehr zufrieden - nur falls du weiter probieren willst oder so :)

    AntwortenLöschen