Sonntag, 31. August 2014

instaweek - Urlaub und mein Wort zum Sonntag

Schwupp, da sind schon zwei Wochen Urlaub vorbei und ich bin echt froh das ich noch eine Woche vor mir habe.
Diese Woche ließ sich sogar ab und an gutes Wetter blicken.
 
 
1. Neues Buch, mal was ganz anderes als meine geliebten Thriller und bisher echt gut
2. Neues TRND Projekt, ich darf sparkling Icetea testen
3. Dornröschen Schloss Sababurg vom Tierpark aus
4. + 5. Tiere knuddeln, habe auch eine Baby Känguru gestreichelt und da hat niemand auf den Auslöser gedrückt...
6. Gerade gab´s einen leckeren Schlemmerstreusel
 
Gesehen Doctors Diary die 1. Staffel, einen kompletten Vormittag RTL..., einen komischen Horrorfilm, Schnäppchenhäuser, Auf und Davon und heute gibt´s dann noch Tatort, ach und Youtube Videos
Gehört Radio
Gelesen Bin mit "Die Stadt der toten Mädchen" endlich fertig und habe mit Wild Cards angefangen
Getan Bis mittags geschlafen und erst spät in´s Bett gegangen, gelesen, Ausflug in den Tierpark Sababurg, Küche und Bad geputzt, Geburtstagkaffee und Grillerei, gekocht und TV geguckt, meine Kette fertig gemacht
Gegessen Mettbrötchen mit Zwiebeln, Hackbraten in Champignon-Rahmsauce, einmal mit Kartoffeln und einmal mit Nudeln, Bratwurst, Grillfackeln und italienischen Nudelsalat, Lasagne, Geburtstagstorte, Streuseltaler, Twix White, Brötchen und Toast.
Getrunken Wasser, Cola Zero, Ginger Ale, sparkling Eistee, Milch
Gedacht "Abschalten, ich hab jetzt Urlaub..."
Gefreut Über das lange Schlafen wenn ich ehrlich bin, ich schlafe gern...
Geärgert DHL und ich... wenn ich etwas per Paketversand bestellt habe, dann möchte ich das bitte auch persönlich an die Türe gebracht haben und nicht in´s Treppenhaus wo es jeder mitnehmen kann.
Allerdings das 15 kg Eistee Paket wurde mir bis in die Wohnung gebracht und da bin ich echt froh drüber.
Gekauft Lebensmittel, Perlen, Getränke
Geklickt Für Urlaub recht wenig, vor allem diverse Foren und ein paar Blogs, Youtube
Gestaunt Über 11-Jährige bei Youtube, die gehören da nicht hin, egal wie toll und süß sie das vielleicht machen, Kinder gehören davor geschützt und können dieses Ausmaß nicht überblicken.
Könnte jetzt auch unter die Kategorie "Geärgert" fallen.
Das Internet vergisst nichts und auch die Reaktionen auf diese Videos sind unter aller Sau, wer es nötig hat Kinder auf unterstem Niveau zu beleidigen der tut mir fast schon leid.
Ich denke nicht das ein Kind in diesem Alter das einfach so weg steckt und außerdem sieht man teilweise schon ziemlich genau wo diese Kinder wohnen und ihre Eltern unterstützen das Ganze, finde ich schlimm, ihre Aufgabe wäre es davor zu schützen.
Selbst für Erwachsene ist es ja schwer die Grenze zu ziehen was in´s Internet gehört und was nicht und es bringt manchmal ungeahnte Reaktionen, wie soll ein Kind damit umgehen?
Klar müssen sie das lernen, aber nicht bei Youtube.
Ich habe nichts dagegen das sie vielleicht Schminksammlungen haben und bei TAG´s mitmachen und was auch immer (auch wenn ich Barbies besser fände), besser als so manch andere Freizeitbeschäftigung und die Zeiten ändern sich nun mal ständig, aber sie gehören damit nicht in´s Internet wo eine Unmenge an Menschen sie beobachten und was auch immer tun kann.
 
Das war jetzt quasi mein Wort zum Sonntag.
Wir überlegen gerade ob wir nachher hier Schnitzel machen oder mit der Familie vom Freund Schnitzel essen gehen, also alles läuft auf Schnitzel hinaus.
 
Was haltet ihr von Kindern bei Youtube?


Freitag, 29. August 2014

Buchtip (?) - Die Stadt der toten Mädchen

Nach längerer Zeit gibt es heute mal wieder ein Buch hier auf dem Blog.
Aufmerksamen Augen wird das "?" nach dem "Buchtip" nicht entgangen sein, denn so ganz passt dieses Buch nicht in diese Kategorie auf meinem Blog.
Das Buch habe ich über Blogg dein Buch bekommen und mich hatten Titel und Beschreibung sofort angesprochen.
Aber ich wurde diesmal leider enttäuscht, hätte ich das Buch nicht hier vorstellen wollen, ich hätte es wohl nicht fertig gelesen.
 
 
Erschienen ist das Buch im Ullsteinverlag, es ist das erste Buch von Alaric Hunt und der Klappentext klingt echt interessant.
Demnach geht es um den New Yorker Ermittler Clayton Guthrie und seine neue Partnerin Rachel Vasquez, die beide unterschiedlicher nicht sein könnten, er erfahren und sie jung und temperamentvoll.
Diese Beiden sind auf der Suche nach einem skrupellosen Killer der eine Studentin getötet hat und einen Unschuldigen so in´s Gefängnis gebracht hat.
 
So, ungefähr was in dieser Art erwartete ich also auch und ich war sehr enttäuscht.
Ihr wisst ja (jedenfalls wenn ihr meine Buchtips lest) das mir die Charaktere in Büchern sehr wichtig sind und in diesem Buch erscheinen sie mir einfach unecht.
Ich kann mich nicht in sie hineinversetzen, ich finde sie weder sympathisch noch unsympathisch, sie sind schlichtweg wirklich langweilig.
Der alte Detektiv und die junge Detektivin ziehen mich nicht in ihren Bann und die Unterschiede und die Punkte an denen sie durch ihre (meiner Meinung nach nicht vorhandene) Persönlichkeit aneinander geraten.
Mich nervte es tierisch, das Rachel Vasquez immer mit irgendwelchem Slang um sich warf, vielleicht sollte sie das menschlicher wirken lassen, aber auf mich wirkte es eher nervig bis belustigend.
Zur Story kann ich nicht groß was sagen, sie ist ziemlich langweilig, nicht an einer einzigen Stelle kommt Spannung auf und es ist mir noch nie passiert, das beim Lesen die Gedanken abschweiften.
Es gibt viel zu viele halbherzig dargestellte immer mal wieder auftauchende Gestalten, die leider auch nicht zu meiner Unterhaltung beigetragen haben.
Selbst als sich am Ende herauskristallisierte, dass es sich wohl um einen Serienmörder handelt und es zum entscheidenden Showdown mit Kampf und Schießerei kommt, fehlt jegliche Spannung.
Da war es fast noch spannender zu lesen wo und was Guthrie und Vasquez wohl als nächstes Essen werden, etwas auf das irgendwie viel Augenmerk gelegt wurde.
Sehr schade, aber ich kann euch dieses Buch leider absolut nicht empfehlen, es ist wirklich langweilig, meiner Meinung nach nicht schön geschrieben und man verliert durch die vielen oberflächlichen Charaktere und Orte den Überblick (den es auch nicht braucht) und das Interesse.
 
Kennt ihr das Buch?
Wie hat es euch gefallen?

Dienstag, 26. August 2014

"...außerdem habe ich beschlossen, dass nun einfach Herbst..."

Heute zitiere ich im Posttitel mal ganz frech aus einer Mail meiner Mutter von heute.
 
"... ruhig, gemütlich, basteln, Zwetschgenkuchen und mit der Deko werde ich auch anfangen, dann passt das alles ... jedenfalls besser, als dem schönen Spätsommer hinterher heulen..."
 
Und recht hat sie eigentlich, auch wenn ich mit der Bilanz des Sommers 2014 mehr als unzufrieden bin.
Auch wenn ich dem Herbst letztes Jahr eine Liebeserklärung gemacht habe und ihn modisch und auch sonst zu einer tollen Jahreszeit erklärt habe, war es da auch immerhin schon Oktober.
Im August hat der Herbst einfach nichts zu suchen, aber wie es halt so ist, man kann vieles ändern, aber nicht das Wetter.
Also hat Mama eigentlich recht und wir sollten das Beste daraus machen.
Outfittechnisch habe ich das am Wochenende schon getan, zum Geburtstag meiner Schwester (wo ich sonst luftige Kleidchen trage), wurde das erste Herbstoutfit 2014 ausgeführt.
Einige meiner Herbsttrends für dieses Jahr sind darin schon zu erkennen.
 
 
Cardigan - Primark
Top - Bonprix
Jeans - H&M
Schuhe - Caprice
Kette - Geschenk
Gürtel - Flohmarkt
Tasche - Picard
Nagellack - Sally Hansen Red Zin
 
 
Wer meinen Blog schon etwas länger liest, der weiß, ich komme jeden Herbst irgendwann wieder bei Bordeauxrot an, ich liebe diese Farbe einfach.
Meine neuen Herbstschuhe kommen auch in Rot daher, es gab sie zwar noch in Braun und Beige, aber ich fand dieses Rot so toll für den Herbst.
Sie sind übrigens aktuell und ich habe sie hier gefunden, eine super Anschaffung die sogar meinem Papa gefallen hat (jedenfalls hat er sie ziemlich gut und oft fotografiert).
Zu meiner Tasche passen sie außerdem, die trage ich übrigens ausschließlich im Herbst und Winter.
Neben Rot ist ein dunkles Grün meine Herbstfarbe 2014 und ich freue mich darauf mein waldgrünes Kleid wieder zu tragen.
Außerdem werde ich in diesem Herbst auf Muster setzen, nicht nur in Schwarz-Weiß wie bei dem Top (das ich euch gern verlinken wollte, aber im Shop nicht mehr finde), sondern auch in schönen, gedeckteren Farben.
Ich möchte Muster nicht nur im Sommer tragen und finde sie passen auch toll in den Herbst wenn nicht sogar perfekt, denn immerhin ist das ja eine ziemlich bunte Jahreszeit.
Auch Statementketten gehören für mich in den Herbst, die grellen, bunten verschwinden jetzt im Schmuckschrank, aber die goldenen und nicht so sommerbunten, die kommen jetzt um den Hals.
Außerdem freue ich mich schon, eine meiner selbstgemachten Ketten auszuführen.
Auch bei den Nägeln wird es jetzt dunkler, während es im Sommer (ruhig auch mehrfarbig) knallen darf, mag ich im Herbst und Winter Rot am liebsten.
Passt ja auch ganz gut zu der Rote-Kleidungs-Vorliebe, jetzt war es mir noch etwas früh für den liebsten Herbst- und Winterlack "Chocolate Cakes" von Essie der schon sehr in´s Bordeaux fast Braun-Rote geht.
Auf Cardigans greife ich im Herbst super gern zurück und werde noch nach ein paar in etwas raffinierteren Schnitten und vielleicht mit Muster Ausschau halten.
Hosen und Röcke für den Herbst könnte ich auch noch ein paar gebrauchen, auf den Fotos seht ihr meine letzte Herbsttaugliche Jeans, für den Sommer hab ich noch das Boyfriendmodell und das wars... Kleider und Röcke kaufen macht einfach viel mehr Spaß...
 
Was sind eure Herbsttrends 2014?


Sonntag, 24. August 2014

Heute gibt´s mal wieder ein Instaweek

Nachdem der Wochenrückblick letzte Woche auf Grund von Zeit- und Fotomangel entfallen ist, gibt´s heute einen kleinen Rückblick auf die erste Urlaubswoche.
 
 
1. Ich habe etwas mit meiner Haut zu kämpfen und mal eine Tuchmaske ausprobiert, Effekt ganz okay und ich sehe aus wie aus dem Horrorfilm entsprungen
2. Habe schon die zweite Kette fertig und mag die Kombi aus Blau und Grün sehr
3. Herbstessen im August... Kartoffeln mit Schwarzwurzeln und Fleischklößchen
4. Neue Herbstschuhe habe ich jetzt auch und ich finde sie toll
5. Neue Technik gelernt, Kette Nummer 3 in Arbeit...
6. Schwesterchen hat Geburtstag gefeiert, von mir gab´s Bananentiramisu mit Herzchenwimpelkette zum Nachtisch
 
Gesehen Doctors Diary, Unsere erste gemeinsame Wohnung, RTL Punkt 12 und gestern Vaterfreuden von Matthias Schweighöfer, generell kann man das TV Programm echt vergessen und zum Glück gibt es DVD´s
Gehört Hauptsächlich Radio
Gelesen Ehrlich gesagt nichts, ich werde mit meinem Buch nicht so richtig warm
Getan Spät in´s Bett gegangen und spät aufgestanden, gemütlich gefrühstückt, Stadtbummel, Gekocht, Bananentiramisu gemacht, Schwesterchens Geburtstag gefeiert und Draußen am Feuer gesessen, Ketten gemacht und den Haushalt mal Haushalt sein lassen, ein bisschen den Kleiderschrank sortiert und ein paar Sachen neu bei Kleiderkreisel eingestellt
Gegessen Pizzabrötchen mit Kräuterbutter-Mozarella-Füllung, Kartoffeln mit Schwarzwurzeln und Hackbällchen, TK-Spinat-Tortellini, Grillfackeln, Nudelsalat, Kartoffelsalat, Bananentiramisu, Schokokuchen und Grießdessert, Salamiepizza, Schokoreiswaffeln und Lachgummi, Lachsbrötchen, Spiegelei-Toast und Rührei
Getrunken Cola Zero, Heumilch, Ginger Ale, Wasser, Schweppes Non Bitter Pink Grapefruit und am Portwein genippt
Gedacht Puuuh ganz schön viel, im Urlaub hat das Gehirn noch mehr Zeit dazu und als wäre das nicht genug hab ich bis Donnerstag jede Nacht echt miese Träume gehabt
Gefreut Wie jedes Jahr war der Geburtstag meiner Schwester ein sehr schöner Abend, leider nicht mit dem gewohnt hochsommerlichen Wetter, aber da hat Papas Gartenofen eine gute Abhilfe geschaffen und Lagerfeuerromantik ist ja durchaus was feines.
Geärgert Wenn ich ehrlich bin das Wetter, auch wenn das rein gar nichts bringt und darüber (wobei geärgert das falsche Wort ist) dass meine Eltern leider keine Urlaubsunterkunft an der See mehr bekommen haben, die Zwei haben sich Urlaub verdient und ich hoffe sehr, dass es dann für Herbst klappt!
Gekauft Lebensmittel, Getränke, Perlen und Svarowskis
Geklickt Für Urlaub ziemlich wenig, hauptsächlich Foren und Blogs, ach und ich habe bei Kleiderkreisel aufgefüllt, schaut doch mal vorbei
Gestaunt Wie schnell so eine Woche doch (leider) vergeht
 
So sah sie also aus meine erste Urlaubswoche, aus Ausflügen und Schwimmbad wurde bisher leider nichts und ich muss sagen, dass ich echt genervt bin vom Wetter.
Nicht mal eine Woche schönes Wetter am Stück immer nur 2-3 Tage und damit kommen wir insgesamt auf vielleicht zwei schöne Sommerwochen.
Es ist August und ich hatte genau einmal den Bikini an, habe einmal in der Sonne gelegen und einmal geschwommen (alles an einem Tag), ich habe einmal einen Eisbecher gegessen und einmal Sonnencreme benutzt, meine Sandalen sehen aus wie neu und die Sommerkleider warten im Schrank auf besseres Wetter.
Der Herbst kommt eindeutig zu früh und ich beneide jeden der sich in Richtung Süden begeben hat.
 
Wie sah euer Sommer bisher aus?


Mittwoch, 20. August 2014

Tom Tailor College Sport Woman

Nach langer Zeit hatte ich mal wieder Glück und habe bei Rossmann ein Eau De Toilette zum Testen gewonnen.
Düfte mag ich ja sehr und war deshalb ganz gespannt auf das College Sport Women von Tom Tailor.
 
 
Der Duft kommt in einer pinken Schachtel im Collegestil daher, sogar das Logo ist "aufgeflockt", also wie ein Shirt-Druck und schön weich.
Ja, auf solche Kleinigkeiten stehe ich!
 
 
Der Flakon wird von einem gestreiften Schleifchen geschmückt und der Duft selbst ist auch rosa.
In der nächsten Zeit soll übrigens auch noch ein Herrenduft auf den Markt kommen.
Den für Damen gibt es ab Mitte August im Handel und er besteht aus folgenden Komponenten
 
Top Note: Bergamotte und Orange
Herznote: Orangenblüte und Orris
Fond: Ambra, Moschus und Vanille
 
 
Der Hersteller beschreibt den Duft als weiblich, adrett gepaart mit einem Hauch Sportlichkeit.
Mir persönlich ist der Duft leider viel zu süß.
Ich musste dafür nicht mal Probe sprühen, schon wenn man den Flakon öffnet riecht man den starken, süßlichen Duft.
Es riecht nicht schlecht, aber für mich ist dieser intensive, süße Duft einfach nichts.
Ich bin da aber auch empfindlich was süße Düfte oder überhaupt Düfte angeht.
Es gibt vier Parfums die ich wirklich toll finde und gern trage und meist wenn ich nach neuen Düften schnuppere, habe ich leider etwas auszusetzen.
 
 
Vielleicht ist die Zielgruppe für diesen Duft auch einfach eine etwas jüngere, das würde auch zu dem Flakon ganz gut passen.
Also ich kann zusammenfassend sagen, dass ich die Aufmachung ganz ansprechend finde und den Duft leider zu schwer und zu süß für meinen Geschmack.
 
Eigentlich wollte ich heute einen Post schreiben mit Dingen warum der Sommer 2014 doch ganz gut ist (Wir brauchen keinen neuen Bikini und nicht mal eine Bikinifigur...) das war mir dann aber doch zu frustrierend und ich hab´s gelassen.
Ansonsten hoffe ich sehr, dass ich (spätestens) am Wochenende das ein oder andere Outfitfoto schießen kann, ich werde im Laufe meines Urlaubs nochmal meinen Spinat-Nudel-Feta-Auflauf kochen und euch das Rezept hier veröffentlichen...
Und sonst hätte ich auch nichts gegen ein paar schöne Urlaubs-Tagesausflüge und hoffe sehr dass der Sommer nochmal zurück kommt.
 
Habt ihr auch gerade Urlaub?


Montag, 18. August 2014

Summer in the City - oder auch nicht...

Ich möchte heute - quasi last Minute - noch am Otto Blogger Sommerwettbewerb teilnehmen und euch hier mein perfektes Sommeroutfit präsentieren.
Der eigentliche Plan war, euch meine Collage zu zeigen und ein ähnliches Outfit in Form von Outfitfotos, damit man sich das ganze getragen vorstellen kann.
So weit zu dem Plan, der vom August-Herbst-Wetter da draußen gekonnt durchkreuzt wurde.
Also gibt´s mein Sommeroutfit nicht getragen, das reiche ich nach wenn der Sommer zurück kommt.
 
 
Den tollen Jumpsuit habe ich ja als Hose (hier geht´s zum Outfit) und liebe dieses sommerliche Muster und den leichten Stoff sehr.
Genau so muss Kleidung im Sommer sein, luftig, locker, dünn und angenehm zu tragen.
Dieses Outfit würde ich für einen sommerlichen Stadtbummel mit Pause im Eiscafe tragen.
Ich bin ein absoluter Fan von Sandalen und richtig traurig, dass meine dieses Jahr so selten zum Einsatz kommen durften (bitte komm zurück Sommer!).
Für einen Stadtbummel finde ich sie auch ideal weil sie bequem sind und man lange darin laufen kann.
Bunter Schmuck ist eines meiner persönlichen Summer-Must-Haves, die Kette passt perfekt zum Jumpsuit, das Armband funkelt bestimmt toll in der Sonne und die Uhr fand ich einfach super zu den Sandalen.
In die große Tasche passt alles rein was man für einen Stadtbummel im Hochsommer so braucht, eine Flasche Wasser, Deo, vielleicht ein Fächer, die Sonnenbrille (wenn man sie nicht gerade auf der Nase hat) und vielleicht noch ein Handtuch, falls man einen Abstecher in den Park oder zum See macht um den Sommer in vollen Zügen zu genießen.
Leider finde ich den Direktlink zur Tasche nicht mehr, schade mit der liebäugele ich schon sehr.
 
So lieber Sommer, du siehst ich habe noch viel vor mit dir und würde mich sehr freuen wenn du blitzartig zurück kommst.
Ich habe jetzt auch drei Wochen frei und viel Zeit für dich!
 
Wie gefällt euch mein Sommerlook?
Ich geh jetzt übrigens in die Stadt, ein bisschen bummeln, allerdings leider in langer Jeans und Pulli.


Dienstag, 12. August 2014

Mini-DIY Wimpelkette als Kuchendeko

Das Rezept für den leckeren Schokoladenkuchen habe ich euch ja hier schon verraten und heute folgt eine süße Deko Idee für einen (Geburtstags-)Kuchen.
 
 
Und zwar habe ich den Kuchen mit einer bunten Wimpelkette geschmückt.
Das Geburtstags"Kind" erinnerte mich zwar daran, dass es sich nicht um einen Kindergeburtstag handelt, aber für einen bunten Geburtstagskuchen ist man nie zu alt!
 
 
Mehr als die Dinge auf dem Foto braucht ihr dafür nicht und es ist auch ganz schnell gemacht.
Da man die Sachen fast immer im Haus hat auch gut für eine Last-Minute-Deko.
 
 
Zuerst knickt ihr das Papier in der Mitte und schneidet an der gefalteten Kante Dreiecke.
Wenn ihr diese aufklappt habt ihr Rauten.
Ich habe frei Hand ausgeschnitten, ihr könnt euch aber auch Linien aufmalen.
Für eine Wimpelkette in Gugelhupfgröße braucht ihr fünf Wimpelfähnchen, die Dreiecke sind einzeln gemessen (also mit gefalteter Mitte, nicht die ganze Raute) ca. 2 cm von der Spitze bis zur Faltlinie.
 
 
Jetzt braucht ihr ein Stück dünnen Faden oder Nähgarn, schneidet es ruhig etwas länger (ca. 30 cm), ihr könnt die Enden ja hinterher kürzen.
Am besten fangt ihr dann in der Mitte damit an, die Fähnchen festzumachen.
Die Innenseite der Rauten komplett mit Kleber beschmieren und den Faden auf die Knicklinie legen und Fähnchen darum zusammenkleben.
 
 
Jetzt müsst ihr eure Wimpelkette nur noch an den Holzspießen befestigen.
Am oberen Ende ca. 2 cm unterhalt der Spießendes etwas Kleber rund um den Spieß auftragen und das Fadenende mehrmals um diese Stelle wickeln und dann verknoten.
Wenn dann noch Faden übrig ist einfach kürzen oder weiter um den Stiel wickeln.
Wenn ihr das an beiden Seiten gemacht habt ist eure Wimpelkette auch schon fertig!
 
 
Ach ja, bei einem Kindergeburtstag hätte ich noch mit bunten Farben das Alter auf die Wimpel geschrieben, aber ab einem gewissen Alter macht man sich damit einfach keine Freunde mehr.
Kleiner Tip noch von mir, lasst die Kerzen weg... sonst schmort euch leider das Band weg oder die Wimpel fangen Feuer.
Aber ihr könnt ja ersatzweise bunte Smarties auf den Kuchen machen, ja ich weiß... klingt schon wieder sehr nach Kindergeburtstag...


Sonntag, 10. August 2014

instaweek - Du gehst auch nur noch essen!

Diesen (nicht ganz ernst gemeinten) Vorwurf machte mein lieber Freund mir in der vergangenen Woche.
Aber ich kann ja nichts dafür wenn unser Kitajahres-Abschlussessen zufällig in der gleichen Woche ist wie der Abend mit einer Freundin.
Und außerdem gehe ich gerne essen und echt nicht übermäßig oft.
 
 
1. Montag habe ich für zwei Tage super leckeren Nudelauflauf mit Blattspinat und Feta gemacht, das Rezept wollten Einige haben und es wurde sogar schon nachgekocht, sowas freut mich sehr
2. Abschlussessen mit den Kollegen in einem Gartenrestaurant / Biergarten, nordhessisches Schmandschnitzel mit Bratkartoffeln gab´s für mich
3. Geburtstagskronen für das komplette nächste Jahr gebastelt
4. Dieses Kleid aus der H&M Garden Collection wollte ich schon einige Jahre und endlich habe ich es im Schrank
5. Treffen mit einer Freundin und Ofenkartoffel mit gegrillten Hähnchen und Kräuterschmand
6. Neues Hobby, Perlen Nähen / Häkeln, Mama hat mich angesteckt und jetzt habe ich eine Kette und ein Armband in 24 Stunden gemacht und schon Swarovski Nachschub geordert
 
Gesehen Doctors Diary und heute nebenbei beim Kette machen Deko und Umbausendungen (irgendwas mit Schnäppchenhäuser?!), heute Abend dann gleich noch Tatort
Gehört Pink und Helene Fischer
Gelesen Fast gar nicht, nur ein Kapitel im aktuellen Buch
Getan Gearbeitet, Wäsche, ein bisschen Haushalt (zu wenig...), Kette und Armband genäht, Mädelsabend und Essen mit den Kollegen
Gegessen Nudel-Spinat-Feta Auflauf, Schmandschnitzel mit Bratkartoffeln, Frikadelle mit Kartoffelgratin und Buttergemüse, Ofenkartoffel mit Hähnchen und Kräuterschmand, Geschnetzteltes in Campignonsauce mit Bandnudeln und heute mit Pommes, Kindercountry, Fruchtgummi und das Übliche zum Frühstück
Getrunken Wasser, Rooibostee mit Milch, Cola Zero, Ginger Ale, Sprite, Heumilch, Müllermilch Mandel-Cocos-Weiße Schokolade (soooo lecker!)
Gedacht Bin ich hier im Kindergarten?!
Gefreut Schöne Abende mit Freunden und Kollegen, Besuch von Mama und Papa und meine selbstgemachten Schmuckstücke
Geärgert Das Gestern meine Müllermilch ausverkauft war und das die Uhr die ich dem Freund zum Geburtstag geschenkt habe undicht ist bzw. beim Tragen von der Körperwärme beschlägt, liegt scheinbar am Modell, war nämlich schon die umgetauschte
Gekauft Lebensmittel und Getränke
Geklickt Fast gar nicht
Gestaunt Wie viel Spaß mir das mit den Perlen macht und wie schnell ich eine Kette und ein Armband hatte

Und jetzt muss ich schnell zum "Tatort" auf´s Sofa!

Freitag, 8. August 2014

Weißes Kleid

Als wir vor zwei Wochen unseren Sonntagsspaziergang im botanischen Garten gemacht haben, habe ich spontan mein weißes Kleid aus dem Schrank gekramt.
Ich habe es schon ziemlich lange und es mal mit meiner Mama gekauft, getragen habe ich es dann zum Abschlussabend der Ausbildung und danach glaub ich nicht mehr.
Dabei ist es so schön, aber halt auch so weiß und ich kann kleckern ohne Ende.
Da das Kleid aber für den Schrank zu schade ist und ich mich außerdem sehr wohl darin fühle, bin ich das Risiko eingegangen und das Kleid und ich haben es unbeschadet überstanden.
 
 
Kleid, Kette - H&M
Sandalen - Primark
Uhr - Fossil
 
 
So, viel mehr Worte verliere ich heute nicht mehr.
Ich bin gerade erst nach Hause gekommen, war mit einer Freundin essen und jetzt gehe ich in´s Bett.
Auf Grund der akuten Müdigkeit ist mir übrigens auch kein kreativerer Titel für diesen Post eingefallen...
Gute Nacht und ein schönes Wochenende!


Mittwoch, 6. August 2014

Schokokuchen geht immer!

Besonders wenn er so schokoladig und fluffig ist wie dieser hier!
 
 
Als erstes schmelzt ihr Schokolade und Butter bei geringer Hitze und unter ständigem Umrühren.
Ich habe übrigens Vollmilchschokolade genommen, ihr könnt aber je nach Geschmack auch dunkle Schokolade nehmen.
Wenn alles geschmolzen und verrührt ist von der Platte nehmen und etwas abkühlen lassen.
Zucker mit den Eiern cremig schlagen (3-5 Minuten auf hoher Stufe).
Die Schokobutter einrühren und zusammen kurz weiter aufschlagen.
In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Raspelschokolade und Kakaopulver mischen und dann unterheben.
Teig in eine gefettete Gugelhupfform füllen und bei 180°C für 30 Minuten backen.
 
 
Der Kuchen ist in der Mitte noch nicht richtig fest, gart aber noch nach.
Etwas in der Form auskühlen lassen und dann auf einen Teller / Platte stürzen.
Den Kuchen komplett auskühlen lassen.
 
 
Den kalten Kuchen könnt ihr mit Puderzucker bestreuen oder für noch mehr Schokoladengenuss mit Kuvertüre überziehen.
Ich habe mich für Kuvertüre entschieden wie ihr seht.
 
 
Und wie ihr den Kuchen für einen Geburtstag, eine Feier oder einfach so schön und schnell dekorieren könnt zeige ich euch die nächsten Tage.
 
Mögt ihr Schokokuchen oder bevorzugt ihr eine andere Sorte?


Montag, 4. August 2014

instaweek

Die letzte Woche verging so schnell, dass nicht mal die Zeit für den Wochenrückblick am Sonntag blieb.
Naja, teilweise zog sie sich eher wir Kaugummi und ich bin einfach ziemlich urlaubsreif.
Zwei Wochen noch arbeiten und dann habe ich ja drei freie Wochen vor mir und ich freue mich sehr darauf.
Jetzt muss ich nur noch eine Traumreise an einen weißen Sandstrand mit türkisblauen Wasser gewinnen und alles wäre perfekt.
Ach Quatsch, hier ist auch schön und Meer gibt's dann wieder im nächsten Jahr.
 
 
1. Gruppenbuch für´s nächste Jahr, viel schöner als die alten Dinger
2. Riesen Seifenblasen wurden im Garten gemacht
3. Abschied von den "Großen" wurde gefeiert und für mich gab´s Blümchen
4. Das Spitzenwesten-Outfit kam super an, freut mich sehr!
5. Testpaket von dm, jetzt kann aber Zahnpflege betrieben werden
6. Gestern hatte mein Freund Geburtstag und ich sollte mich wohl für Kindergeburtstage vermieten lassen
 
Gesehen Game of Thrones, was ein krasses Staffelende! Doctors Diaries, ich mag die Serie so sehr, Shoppingqueen, eine Reportage über Kreta und den Tatort gestern
Gehört Pink, die Frau hat´s drauf!
Gelesen Wenn ich ehrlich bin war ich dafür immer zu faul und zu müde
Getan Gearbeitet, Haushalt, Geschenke für Schwester und Freund eingepackt, Kuchen und Waffeln gebacken und bei Kamps ein Schokoknuffi geschenkt bekommen
Gegessen Puuuh... also Lasagne, Currywurst mit Brötchen, Salat mit Thunfisch, Kuchen und Waffeln, Dönerbox fällt mir noch ein und die üblichen Brote, Brezeln und Rohkost, Kinderrigel und Katjes Biene Maja
Getrunken Wasser, Tee mit Milch, Melonenlimo, Ginger Ale, Cola Zero, Milch, Müllermilch select weiße Schoko und Kokos, Multivitaminsaft
Gedacht Wieder ein (Kita-)Jahr vorbei und wie doof unsere Ferien eigentlich fallen...
Gefreut Mein Freund hatte gestern einen wirklich schönen Geburtstag
Geärgert Die Uhr die ich ihm geschenkt habe ist undicht und beschlägt bei Regen (!), naja hab ich schon umgetauscht
Gekauft Lebensmittel, Getränke, ein Kleid das ich seit über vier Jahren haben möchte (aus der ersten H&M Garden Collection)
Geklickt So gut wie Nix
Gestaunt Das wechselhafte Wetter
 
Viel mehr gibt´s auch gar nicht zu erzählen gerade.
Wie sieht´s bei euch aus, fiebert ihr dem Urlaub entgegen, habt Ferien oder den Urlaub vielleicht schon hinter euch?