Dienstag, 26. August 2014

"...außerdem habe ich beschlossen, dass nun einfach Herbst..."

Heute zitiere ich im Posttitel mal ganz frech aus einer Mail meiner Mutter von heute.
 
"... ruhig, gemütlich, basteln, Zwetschgenkuchen und mit der Deko werde ich auch anfangen, dann passt das alles ... jedenfalls besser, als dem schönen Spätsommer hinterher heulen..."
 
Und recht hat sie eigentlich, auch wenn ich mit der Bilanz des Sommers 2014 mehr als unzufrieden bin.
Auch wenn ich dem Herbst letztes Jahr eine Liebeserklärung gemacht habe und ihn modisch und auch sonst zu einer tollen Jahreszeit erklärt habe, war es da auch immerhin schon Oktober.
Im August hat der Herbst einfach nichts zu suchen, aber wie es halt so ist, man kann vieles ändern, aber nicht das Wetter.
Also hat Mama eigentlich recht und wir sollten das Beste daraus machen.
Outfittechnisch habe ich das am Wochenende schon getan, zum Geburtstag meiner Schwester (wo ich sonst luftige Kleidchen trage), wurde das erste Herbstoutfit 2014 ausgeführt.
Einige meiner Herbsttrends für dieses Jahr sind darin schon zu erkennen.
 
 
Cardigan - Primark
Top - Bonprix
Jeans - H&M
Schuhe - Caprice
Kette - Geschenk
Gürtel - Flohmarkt
Tasche - Picard
Nagellack - Sally Hansen Red Zin
 
 
Wer meinen Blog schon etwas länger liest, der weiß, ich komme jeden Herbst irgendwann wieder bei Bordeauxrot an, ich liebe diese Farbe einfach.
Meine neuen Herbstschuhe kommen auch in Rot daher, es gab sie zwar noch in Braun und Beige, aber ich fand dieses Rot so toll für den Herbst.
Sie sind übrigens aktuell und ich habe sie hier gefunden, eine super Anschaffung die sogar meinem Papa gefallen hat (jedenfalls hat er sie ziemlich gut und oft fotografiert).
Zu meiner Tasche passen sie außerdem, die trage ich übrigens ausschließlich im Herbst und Winter.
Neben Rot ist ein dunkles Grün meine Herbstfarbe 2014 und ich freue mich darauf mein waldgrünes Kleid wieder zu tragen.
Außerdem werde ich in diesem Herbst auf Muster setzen, nicht nur in Schwarz-Weiß wie bei dem Top (das ich euch gern verlinken wollte, aber im Shop nicht mehr finde), sondern auch in schönen, gedeckteren Farben.
Ich möchte Muster nicht nur im Sommer tragen und finde sie passen auch toll in den Herbst wenn nicht sogar perfekt, denn immerhin ist das ja eine ziemlich bunte Jahreszeit.
Auch Statementketten gehören für mich in den Herbst, die grellen, bunten verschwinden jetzt im Schmuckschrank, aber die goldenen und nicht so sommerbunten, die kommen jetzt um den Hals.
Außerdem freue ich mich schon, eine meiner selbstgemachten Ketten auszuführen.
Auch bei den Nägeln wird es jetzt dunkler, während es im Sommer (ruhig auch mehrfarbig) knallen darf, mag ich im Herbst und Winter Rot am liebsten.
Passt ja auch ganz gut zu der Rote-Kleidungs-Vorliebe, jetzt war es mir noch etwas früh für den liebsten Herbst- und Winterlack "Chocolate Cakes" von Essie der schon sehr in´s Bordeaux fast Braun-Rote geht.
Auf Cardigans greife ich im Herbst super gern zurück und werde noch nach ein paar in etwas raffinierteren Schnitten und vielleicht mit Muster Ausschau halten.
Hosen und Röcke für den Herbst könnte ich auch noch ein paar gebrauchen, auf den Fotos seht ihr meine letzte Herbsttaugliche Jeans, für den Sommer hab ich noch das Boyfriendmodell und das wars... Kleider und Röcke kaufen macht einfach viel mehr Spaß...
 
Was sind eure Herbsttrends 2014?


Kommentare:

  1. Bordeauxrot verbinde ich auch sofort mit Herbst. Ja, ich trauere auch den seltenen schönen Tagen hinterher. Mich stört nicht, dass es kälter ist, sondern der Regen. Immer nur Regen. Den kann ich gar nicht leiden...

    AntwortenLöschen
  2. Buhu... mag lieber noch Sommer haben .. oder wenigstens so einen goldenen Oktober?? Wäre fein! Für mich ist Weinrot, grün und Petrol im Herbst voll dabei! Dein Oberteil ist übrigens tollst!

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Look! Ich mag diesen Herbst sehr gerne schwarz, wie immer weiß, verschiedene Brauntöne und senfgelb

    AntwortenLöschen
  4. ... Bordeauxrot steht mit leider irgendwie nicht so, finde ich :/

    AntwortenLöschen