Mittwoch, 6. August 2014

Schokokuchen geht immer!

Besonders wenn er so schokoladig und fluffig ist wie dieser hier!
 
 
Als erstes schmelzt ihr Schokolade und Butter bei geringer Hitze und unter ständigem Umrühren.
Ich habe übrigens Vollmilchschokolade genommen, ihr könnt aber je nach Geschmack auch dunkle Schokolade nehmen.
Wenn alles geschmolzen und verrührt ist von der Platte nehmen und etwas abkühlen lassen.
Zucker mit den Eiern cremig schlagen (3-5 Minuten auf hoher Stufe).
Die Schokobutter einrühren und zusammen kurz weiter aufschlagen.
In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Raspelschokolade und Kakaopulver mischen und dann unterheben.
Teig in eine gefettete Gugelhupfform füllen und bei 180°C für 30 Minuten backen.
 
 
Der Kuchen ist in der Mitte noch nicht richtig fest, gart aber noch nach.
Etwas in der Form auskühlen lassen und dann auf einen Teller / Platte stürzen.
Den Kuchen komplett auskühlen lassen.
 
 
Den kalten Kuchen könnt ihr mit Puderzucker bestreuen oder für noch mehr Schokoladengenuss mit Kuvertüre überziehen.
Ich habe mich für Kuvertüre entschieden wie ihr seht.
 
 
Und wie ihr den Kuchen für einen Geburtstag, eine Feier oder einfach so schön und schnell dekorieren könnt zeige ich euch die nächsten Tage.
 
Mögt ihr Schokokuchen oder bevorzugt ihr eine andere Sorte?


Kommentare:

  1. Schokokuchen ist schon toll! Lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmmmh :) lecker!!
    Schokolade geht immer ;)

    AntwortenLöschen
  3. Schaut super aus ;)

    Cécile von looksandlikes.de

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept hört sich echt super an !
    Ich backe auch total gerne, und werde das auf jeden Fall direkt mal ausprobieren :D
    Liebst, Zarah

    AntwortenLöschen