Dienstag, 14. Oktober 2014

Mein Herz ist eine Insel

Ich liebe das Meer, egal wo, wenn ich am Meer bin, bin ich glücklich!
Es sind verschiedene Arten von Glück, es ist ein Unterschied ob ich mich im Süden von der Sonne brutzeln lasse und mit dem Schnorchel Seeigel suche, oder ob ich mich an der Nordsee in den Wind wage.
Die letzten Urlaube waren ja eher Sommer, Sonne , Süden, aber letzte Woche ging es dann an die Nordsee, genauer gesagt in den Norden von Holland (ich gehe jetzt einfach mal davon aus dass man das auch Nordsee nennt?!).
Und ich fühlte mich zurück versetzt in meine Kindheit, mit langen Inselurlauben auf Borkum, Langeoog und später dann in Friedrichkoog.
Die Luft riecht anders an der See, beruhigt mich, macht mich glücklich.
Einmal durchatmen und alles ist frei, Nebenhöhlen und Gedanken.
Es braucht dort nicht viel Schnickschnack, Hose, Pulli, Kuschelschal, keine Schminke, das Meer und der Wind machen schön genug.
Mit den nackten Füßen im Meer stehen und spüren wie der Sand unter den Sohlen weg gespült wird, Muscheln sammeln, das ist pures Glück.
Wer nicht so denkt oder fühlt lacht vielleicht über diese Zeilen, aber mir geht es so und so ist es mir schon immer gegangen.
Ich erinnere mich an mich selbst als kleines Kind, auf dem Wohnzimmerboden liegend und Sachen sagen wie "Bitte lasst uns in Urlaub fahren, ich will an´s Meer, ich vermisse das Meer.".
So ging es mir schon immer und so wird´s wahrscheinlich auch immer bleiben, man könnte es auch Liebe nennen.
 
 
Schal, Pulli, Hose, Schuhe - Primark
Kette - Geschenk von Mama
Ring - meine Tante die Goldschmiedin (mit Muscheln aus dem letzten Kreta Urlaub)
 
 
Und irgendwann kommt er dann doch, der Moment in dem du zum letzten Mal am Strand stehst, der Wind dir die Haare verknotet und das Wasser dir an die Beine klatscht.
Ich schaue dann raus auf die Wellen, atme tief, tief durch, versuche förmlich Energie für möglichst lange mitzunehmen, den Moment hinaus zu zögern.
Denke mir "Mach´s gut Meer, ich hoffe ich sehe dich bald wieder:" und dann geht es schweren Herzens nach Hause.
 
Schwupp hat dich der Alltag wieder und du stehst morgens in einer überfüllten stickigen Bahn und mit etwas Glück greifst du in deine Tasche, findest dort noch eine vergessene Muschel und musst lächeln.


Kommentare:

  1. Ich liebe auch das Meer. Sehr schöne Bilder!

    AntwortenLöschen
  2. ich möchte auch wieder ans meer !

    AntwortenLöschen
  3. Ohh das ist echt ein sehr schöner Post. So wie du das Meer und die Atmosphäre beschreibst, würde man am liebsten seine 7 Sachen packen und abhauen :)

    Liebste Grüße von therubinrose.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das Meer ist so etwas Tolles :)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen