Dienstag, 27. Januar 2015

Winterwonderland

Da ist er doch noch hier angekommen, der Schnee...
Zugegeben, ich hätte ihn nicht gebraucht und war nicht traurig darum ihn diesen Winter noch nicht wirklich gesehen zu haben.
Ich habe keine Lust mehr auf Winter, Kälte und Dunkelheit.
Da man das Wetter aber nehmen muss wie es kommt, habe ich zur Wohnungsbesichtigung am Samstag meinen Wollrock getragen.
Ich hatte euch mal gefragt wie ihr ihn kombinieren würdet (Klick), ich habe es mal mit Jäckchen versucht, den Tip zur Fellweste habe ich noch bekommen und wenn das Wetter so bleibt werde ich das auch nochmal probieren.
 
 
Jäckchen - Gina
Shirt, Rock, Strumpfhose - Primark
Stiefel - Schuhtempel24
Uhr - Fossil
Kette - selbstgemacht
 
 
Wie gefällt euch diese Kombi?
Dazu hatte ich noch meinen Jette Joop Ring und Knoten-Ohrstecker von H&M an, aber für Detailfotos war es einfach zu kalt und nass.
Für die besichtigte Wohnung dürft ihr uns übrigens wenn ihr wollt gern die Daumen drücken!


Dienstag, 13. Januar 2015

Diamonds are a Girls best Friend

 
Wer sich ein bisschen hier und bei Instagram umschaut hat vielleicht schon bemerkt, dass ich ein neues Hobby für mich entdeckt habe.
Und zwar bin ich irgendwie unter die Schmuckdesigner gegangen, klingt jetzt spannender als es ist, aber ich mache Ketten aus Swarovskis und Glasschliffperlen und die machen schon was her.
Deshalb habe ich mir überlegt euch hier mal meine bisherigen Werke zu zeigen.
Eine DIY Anleitung in Fotos ist leider etwas zu kompliziert, mir hat meine Mama ein paar Techniken gezeigt nachdem sie Kurse besucht hat und eine Technik habe ich selbst in einem Kurs gelernt.
Einige Ketten landeten letztes Jahr unterm Weihnachtsbaum und kamen glaub ich echt gut an.
 
Diese Kette aus dunkelroten Glasschliffperlen und Perlennetz in Bronze war meine erste kompliziertere Kette, davor habe ich schon zwei in ganz einfacher Technik gemacht.
Ich mag die Farbkombi total gerne.
 
Diese Kette aus leichtend blauen Swarovskis habe ich in besagtem Kurs gemacht (bzw. dort angefangen), eine Knallfarbe und toller Blickfang.
Ich nenne das Kettenmodell ja liebevoll "Bling-Bling-Kette".
 
Gleiche Technik, komplett anderes Aussehen mit matten Glasschliffperlen in Gold.
Diese Kette habe ich schon ganz oft getragen.
 
Diese Kette mag ich auch sehr gern und finde sie sieht ziemlich edel aus, matt-schwarze Glasschliffperlen mit einem roségoldenen Netz.
Eine Ahnliche mache ich gerade für eine Freundin (sie hat mir die Haare geschnitten und ich mache ihr eine Kette, klingt fair, oder?!).
 
Eigentlich sollte diese Kette ein Weihnachtsgeschenk werden, allerdings war sie mir dann für die Beschenkte doch zu Weiß, schimmernd und unpassend.
Jetzt schlummert sie im Schmuckschrank und sollte ich irgendwann vor den Traualtar treten ist die Schmuckfrage geklärt.
 
Für die Schwiegermama landete diese Kette aus Swarovskis in schimmerndem Schwarz und mit matt-weißen Akzenten unterm Weihnachtsbaum und auch wenn Eigenlob stinkt muss ich sagen, dass sie perfekt zu ihr passt.
 
Ebenfalls unterm Weihnachtsbaum landete diese Kette in Rosé und Silber für die Schwester vom Freund.
Ich mag die Farbkombi gerne und finde sie passt auch gut zu ihrer Besitzerin.
 
Diese grüne Kette kam in´s Weihnachtspaket für Tante und Cousinchen und meine Tante hat sich sehr darüber gefreut, sie ist gelernte Goldschmiedin und da ist das irgendwie ein Extralob.
 
Ganz davon ab, dass die Ketten toll aussehen und echt was hermachen (in dem Laden in dem ich den Kurs gemacht habe gehen die echt für gutes Geld über die Ladentheke), macht es einfach Spaß und ist eine schöne Beschäftigung.
Jedenfalls wenn man es nicht übertreibt und sich den Nerv einklemmt...
Andere Stricken, ich mache Ketten, wobei ich Stricken ja auch gern lernen würde, ein bisschen Abwechslung schadet ja nicht und Handarbeit boomt.
Was ist euer Hobby in dem Bereich, bzw. habt ihr auch so ein Hobby?


Donnerstag, 8. Januar 2015

Spätzünder

Spätzünder und das gleich in doppelter Hinsicht quasi, zum einen weil es hier heute das letzte Outfit aus dem letzten Jahr gibt und zum einen, weil ich bei manchen Trends etwas länger brauche.
Bei meinen Airmax zum Beispiel, die halbe Welt hat sie getragen bevor ich sie für mich entdeckt habe.
Genauso ist das mit mir und (Fake-)Fellwesten, schon seit ungefähr zwei Jahren tauchen sie immer mehr und mehr auf, ich hab sie immer beäugt und lange überlegt ob das was für mich ist.
Kurz vor Weihnachten hab ich mich für ja entschieden und mir eine vom Schwesterlein gewünscht und auch unterm Weihnachtsbaum gefunden.
 
 
Weste, Rock - H&M
Shirt, Strumpfhose - Primark
Stiefel - Anna Field
Kette - Iám
 
 
Was soll ich sagen, ganz große Liebe, sowas kuscheliges und warmes, gemütliches hatte ich selten an und auch der Lieblingshund fand mich glaub ganz gut so als Golden Retriever.
Auch der Rock ist so ein Lieblingsteil und auch der ist so ein typisches Teil allerdings keins über das ich lange nachdenken muss, sondern eins das ich sehe, mich verliebe und das in keinem Geschäft mehr zu finden ist.
Meist enden aber auch diese Geschichten zum Glück ganz gut und ich ergattere so ein "Ich-muss-es-haben-Teil", nicht zuletzt dank tatkräftiger Unterstützung und Tips bei Instagram und Co.
 
Getragen habe ich diese Kombi übrigens am zweiten Weihnachtsfeiertag zum Essen bei der Schwiegerfamilie.
Kennt ihr das auch, Trends die ihr euch erstmal ein bisschen angucken müsst bevor ihr wisst ob sie zu euch passen?
Oder Sachen die ihr, und irgendwie jeder Andere, unbedingt haben wollt und denen ihr dann regelrecht hinterher jagen müsst?


Dienstag, 6. Januar 2015

Catrice Revolutionary 3 Step System

Pünktlich am 24.12.2014 brachte mir der Postbote ein letztes Produkttestpäckchen von dm und Catrice.
Darin war das neue 3-Stufen-System für glänzende Nägel im Gel-Look und mit langer Haltbarkeit.
 
 
Zusätzlich zu dem Base- und Topcoat enthielt mein Testpäckchen noch die zwei Lacke "18 Bloody Mary To Go" und "57 Karl Says Trés Chic", zwei tolle Farben.
Den Lack in Rosé habe ich schon und mag die Farbe sehr und das Rot ist auch richtig toll.
 
 
Eigentlich sollte das Nail-System zu Silvester mit roten Nägeln getestet werden, was aber am Zeitfaktor gescheitert ist.
Also habe ich mir ganz entspannt am 1. Januar die Nägel schick gemacht.
 
 
Der Base Coat gleicht Rillen aus, schützt vor Verfärbungen und sorgt für bessere und längere Haftung auf dem Nagel.
Auftragen lässt er sich, wie auch die anderen Produkte, ganz toll dank des abgerundeten Pinsels.
Kurz trocknen lassen und dann kommt der Farblack darüber.
 
 
Ich habe mich für den roten Lack entschieden und zwei Schichten lackiert.
Man kann jeden beliebigen Farblack von Catrice (oder auch anderen Herstellern vermute ich) verwenden, ein großer Vorteil finde ich.
So muss man nicht extra für das System neue Lacke kaufen.
 
 
Wenn der Farblack getrocknet ist wird eine Schicht des Ultra Sray Gel Shine Top Coat aufgetragen.
Der ist etwas dickflüssiger und lässt sich super gut auftragen, achtet darauf den Farblack überall zu überpinseln, auch an den Kanten.
Der Top Coat richt etwas stärker, hat aber einen super Effekt, sieht toll aus und wertet den Farblack direkt nochmal auf.
Ein Gel-Look wird auf jeden Fall erreicht.
Ein weiterer Pluspunkt ist die schnelle Trockenzeit in der der Lack komplett durchtrocknet und danach bombenfest ist, keine Macken im eigentlich trockenen Lack, passiert mir sonst zu gern mal.
Außerdem sind die Nägel spürbar fester und auch nach dem Ablackieren nicht strapaziert oder angegriffen, ablackiert kann der Lack übrigens ganz leicht mit normalem Nagellackentferner werden.
 
 
Die Haltbarkeit wird mit bis zu acht Tagen beworben, bei mir ging es an Tag Fünf mit etwas Abblättern los.
Das finde ich allerdings eine tolle Haltbarkeit denn vier Tage lang sahen die Nägel aus wie frisch lackiert ohne auch nur den Hauch einer Macke zu bekommen.
Ich war auch echt nicht zimperlich damit, habe Hefeteig geknetet, Haare gewaschen, gebadet, gekocht und Töpfe abgespült.
Wie gesagt, trotz dieser Belastung vier Tage absolute Haltbarkeit ohne die kleinste Macke.
Ganz klare Kaufempfehlung von mir!
 
 
Wer jetzt neugierig geworden ist muss sich noch ein kleines bisschen gedulden, das 3-Step-System kommt Mitte diesen Monats auf den Markt und ist im Drogeriemarkt eures Vertrauens zu finden.
 
Hattet ihr vielleicht auch Glück und durftet vorab testen? Wie ist euer Testergebnis ausgefallen?
Wer wird sich die Lacke auch zulegen?


Donnerstag, 1. Januar 2015

Hallo 2015, sei verdammt nochmal gut!

Das Jahr 2014 habe ich freundlich gebeten doch bitte toll zu werden, da es mich in dieser Hinsicht besonders zum Jahresende nochmal richtig enttäuscht hat, bitte ich das neue Jahr nicht einfach darum, sondern ich setze es voraus.
 
Aber jetzt wünsche ich euch allen erstmal ein frohes neues Jahr und hoffe ihr seid gut in 2015 gelandet und das es ein wunderbares Jahr für uns alle wird.
Bis zuletzt wusste ich noch nicht was ich so anziehe um das Jahr zu begrüßen und als dann irgendwann der Tisch dekoriert war und das Essen fertig vorbereitet, habe ich mich spontan in meinen gemütlichen Jumpsuit geschmissen.
Aufgepeppt mit einem Tuch, den Glitzerschuhen und ein bisschen Schmuck war es fertig, quasi gemütlich mit schick aufgepeppt, oder Jogging-Jumper deluxe.
 
 
Jumpsuit - Vero Moda
Jäckchen - Yessica
Schuhe - New Look
Seidentuch, Ring, Kette - Iám
Uhr - Fossil
 
 
Eigentlich hätte ich dazu noch roten Nagellack aufgetragen, aber ich hatte die Wahl zwischen noch schnell Fotos machen oder rote Nägel haben und hab mich für die Fotos entschieden.
 
Ich hoffe ihr hattet Alle einen Jahreswechsel nach eurem Geschmack und habt das neue Jahr gut erreicht!?
Wir hatten einen schönen Abend zu Viert mit Raclette, Musik, Dinner for One und Wunderkerzen, ganz gemütlich und schön.
Heute gibt´s nur die Couch und nachher einen kleinen Neujahrsausflug zum Dönerstand des Vertrauens und dann den Tatort.
Tja, manche Dinge ändern sich halt nicht.