Dienstag, 7. Juli 2015

Sally Hansen Miracle Gel

Vor Kurzem brachte mir der DHL-Mann ein Päckchen und als ich es öffnete schlug mein kleines Nagellacksuchti-Herz höher.
Das Päckchen kam von Rossmann, dort habe ich die neuen Sally Hansen Miracle Gel Lacke zum Testen bekommen.
Vorab schon mal so viel, ich bin echt arg begeistert!
 
 
Vier Farblacke und der Gel Topcoat befanden sich in meinem Päckchen und wurden letzte Woche dann endlich getestet.
Vor einiger Zeit habe ich ja schon die neue Gel-Lack-Serie von Catrice getestet und war recht zufrieden mit erstem Abblättern an Tag 5 (hier der Post), Sally Hansen hat das Ganze allerdings noch ziemlich getoppt.
Es gibt hier keinen Basecoat, man legt direkt mit dem Farblack los, der ist zwar recht dünnflüssig, lässt sich aber dank der kurzen, breiten, abgerundeten Pinsel ziemlich präzise auftragen.
Ich habe mit zwei Schichten ein gut deckendes Ergebnis bekommen.
Wenn der Farblack trocken ist kommt der Topcoat drauf, trocknen lassen und fertig, die Trockenzeit ist recht kurz.
Die Nägel werden spürbar fester, der Topcoat ist nicht ganz so dickflüssig wie der von Catrice, dadurch ist der Effekt nicht ganz so "dick gelig" (ich hoffe ihr wisst was ich meine?!), mich persönlich stört das überhaupt nicht.
 
 
Jetzt zum Ergebnis und meiner Erfahrung und dazu die beiden Bilder zur Verdeutlichung.
Zwischen diesen Bildern liegen 7 Tage (!) mit Tierparkbesuch, Arbeiten inklusive im Sand buddeln und das Gartenhaus mit sämtlichen Fahrzeugen und Sandspielsachen aus- und aufräumen, inklusive Sandspielsachen waschen und viele Duschen auf Grund der Sommerhitze.
Und wie ihr seht, seht ihr nichts!
Kein Absplittern oder Sonstwas, ich bin so begeistert und kann die Miracle Gel Lacke von Sally Hansen einfach nur wärmstens weiter empfehlen.
Unglaubliches Ergebnis nach einer Woche auf den Nägeln oder?
Am Ende habe ich sie tatsächlich ablackiert weil der untere Rand zwischen Nagelbett und Lack immer größer wurde weil die Nägel halt wachsen.
Ablackieren ist übrigens ganz easy schnell gemacht mit normalem Nagellackentferner und die Nägel sind hinterher ganz super, keine Verfärbungen und keine trockenen Nägel.
 
 
Topcoat
Der Topcoat ist in einem schwarzen Fläschchen und ich vermute mal ganz stark, dass man ihn auch über jeden anderen Lack tragen kann.
Ich werde das bei Gelegenheit testen und bin gespannt wie die Haltbarkeit dann ist.
 
 
 
110 Birthday Suit
Ich würde diesen Lack als ein Beige mit leichtem Lavendeltouch beschreiben.
 
 
 
210 Pretty Piggy
Naja, Schweinchenrosa ist anders für mich, knalliges Flamingo Pink-Apricot passt eher.
Tolle, knallige Sommerfarbe.
 
 
 
470 Red Eye
Strahlend leuchtendes, eher helles Rot, vielleicht ist Kirschrot ziemlich passend um die Farbe zu beschreiben.
 
 
 
360 Tidal Wave
Knalliges, leuchtendes Mittelblau, macht gute Laune und wird bestimmt bald mal lackiert.
 
Tolle sommerliche Farben oder?
 
 
Also wie gesagt, beide Daumen hoch für diese tollen Lacke, die längste Haltbarkeit die Lacke bei mir bisher geschafft haben.
Habt ihr die Lacke schon entdeckt oder vielleicht selbst auch schon ausprobiert?


Kommentare:

  1. Hört sich gut an. Von Sally Hansen habe ich bisher noch keinen Lack ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Farben, diese Lacke hatte ich noch nie :)

    AntwortenLöschen
  3. Also die Lacke muss ich auch mal ausprobieren, wenn die wirklich so bombe halten! Ich habe ja jetzt erst den essence better than gel nails Topcoat für mich entdeckt, und der ist auch klasse.
    Liebst Irina

    AntwortenLöschen