Sonntag, 22. Mai 2016

Kleider für Hochzeitsgäste

Im letzten Post habe ich ja bereits angemerkt, dass ich auf der Suche nach einem Kleid für eine Hochzeit bin.
Es gibt's so viele schöne Kleider und mindestens doppelt so viel was man bei der Suche beachten muss.
Vier Kleider sind letztendlich in die engere Auswahl gekommen, dank Onlineshopping kann man ja zum Glück ganz bequem zu Hause Anprobieren, Kombinieren und sich Meinungen holen.
Mir haben wirklich alle vier Kleider gefallen und sie taugen wohl auch alle dazu bei einer Hochzeit getragen zu werden, letztendlich hat dann der Blick in den Spiegel gereicht um mich zu entscheiden.
Beim Anprobieren kam mir dann die Idee, euch die Kleider nach und nach hier vorzustellen, vielleicht seid ihr ja auch auf der Suche?!


Ich würde Euch gern monatlich eines der vier Kleider genauer vorstellen, mit Kombinationsideen was Schuhe, Schmuck usw. angeht, das passt zeitlich super, denn im September ist die Hochzeit und da zeige ich Euch dann als viertes und letztes Kleid das für welches ich mich entschieden habe.

Vorab gibt es wirklich eine Menge zu beachten was die Wahl der richtigen Kleides angeht, gar nicht mal so einfach sage ich euch.
Was mir bei der Suche so an Kriterien wichtig war ist Folgendes

1. Die Braut soll im Mittelpunkt stehen
also sollten die Gäste keine Kleider in "Brautfarben" (Weiß, Creme...) tragen, es gibt natürlich auch Bräute die das nicht stört, das würde ich allerdings vorher eindeutig abklären.
Da die Braut im Mittelpunkt steht an ihrem besonderen Tag soll euer Kleid zwar schick sein, das schickste und schönste Kleid sollte aber sie tragen.

2. Das Kleid sollte zur Hochzeit passen
Praktischerweise stehen deshalb auf vielen Einladungen schon Wünsche was den Dresscode der Gäste angeht, ansonsten könnt ihr Euch an der Feierlocation orientieren oder schlicht und einfach beim Brautpaar nachfragen.
So lauft ihr nicht Gefahr zu viel oder zu wenig aufgebrezelt zu sein, denn im Schloss ist vermutlich die gewünschte Kleidung schicker als im Dorfgemeinschaftshaus.

3. Die angemessene Länge und Schnitt
Für mich persönlich sollte das Kleid für eine Hochzeit nicht zu kurz sein, auch zu viel Brust oder generell ein sehr körperbetonter Schnitt muss in meinen Augen nicht sein (außer es passt zur Hochzeit und zum Brautpaar und wird gewünscht).
Mindestens knielang sollte es in meinen Augen sein, ich finde ja die Midilänge perfekt und wunderschön, aber auch knielang oder Maxikleid passt zum Anlass.

4. Es darf schick sein
Ein wichtiger und schöner Punkt, wann kann man schon mal so ein richtig schickes Kleid anziehen und den Kauf eines solchen rechtfertigen (und wenn auch nur vor sich selbst)?!
Genau deshalb habe ich mich gefreut wie eine Schneekönigin und es macht schon echt riesig Spaß zu Stöbern und zu Probieren.
Natürlich achtet man dabei darauf das es zur jeweiligen Hochzeit passt, aber es macht einfach Spaß egal wie schick es werden soll.

Wenn ihr also wissen wollt welche Kleider für mich in Frage kamen schaut demnächst wieder rein (vermutlich immer am zweiten Samstag im Monat), einen Vorgeschmack auf die vier Kleider gibt euch schon mal dieses Bild.


Seid oder wart ihr in diesem Jahr auf einer Hochzeit eingeladen?
Was habt ihr getragen und was war euch bei eurem Kleid (oder Rock oder Jumpsuit) wichtig?

1 Kommentar:

  1. Eine tolle Zusammenfassung. Ich war dieses Jahr auch schon Hochzeitsgast. Ich trink einen gelben Rock. Mir war wichtig, dass ich nicht zu düster angezogen bin.

    AntwortenLöschen